Aktuelles 13/14
Spielabbruch in Illerrieden wg. Verletzung PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. Mai 2014 um 21:02 Uhr

Stefan Biberacher von den SF Illerrieden schwer verletzt

 

Die Bezirksligapartie am vergangenen Samstag zwischen den SF Illerrieden und der SGM Dietenheim/Regglisw. wurde in der 80 Min. beim Stand vom 1:1 in beidseitigem Einverständnis abgebrochen. Der Illerrieder Stefan Biberacher war bei einem Zusammenprall so schwer am Kopf verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden mußte.

Der SV Illerzell wünscht dem Sportkameraden Stefan Biberacher von unserem Partnerverein Illerrieden auf diesem Wege alles erdenklich Gute und eine baldige Genesung. 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Mai 2014 um 21:11 Uhr
 
SVI verliert erneut trotz Überlegenheit PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 18. Mai 2014 um 18:32 Uhr

Es ist wie verhext. Da spielt der SVI eine Partie komplett überlegen, fightet, gibt keinen Meter verloren, erspielt sich Chance um Chance - und am Schluß fährt der Gast mit einem 1:0 Sieg nach Hause.

Im Spiel gegen Jedesheim blieb der SVI im vierten Spiel in Folge ohne Punktgewinn und ohne Torerfolg. Doch von Beginn an war der SVI das dominierende Team und hätte bereits nach sechs Minuten in Führung gehen können, als Nico Unseld allein vor dem Gästetorhüter auftauchte, den Ball aber knapp neben den linken Pfosten setzte. Und auch in der 19. Min. hätte der selbe Spieler den SVI endlich in Führung bringen können, vergab aber erneut. Der SVI war klar überlegen während die Gäste kein einziges Mal gefährlich vor dem Tor des SVI aufkreuzten. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit wurde J. Unseld im 16er zu Fall gebracht, doch der Pfiff des SR blieb aus. Der SVI erspielte sich weiterhin Torchancen, wobei Jedesheim nun auch die eine oder andere gefährliche Situation erspielte. In der 69. Min. verpaßte Köhler nach Zuspiel von Hahn frei vor dem Tor den Ball und vergab eine erneute Einschußmöglichkeit. Selbst einen Foulelfmeter nur eine Minute später brachte der SVI nicht im Tor unter, nachdem N. Unseld zu Fall gebracht wurde. Den von Brendle getretenen 11-Meter hielt der Jedesheimer Strang sensationell. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor der Gäste. Und so kam es wie es kommen mußte: In der 73. Min. nutzte Jedesheim einen kleinen Abwehrfehler und erzielte das mehr als glückliche 1:0, was den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte. Trotz wütender Angriffe gelang es dem SVI nicht mehr, wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. So stand man am Ende wieder mit leeren Händen da.

 

Die Reserve hingegen gewann völlig verdient mit 5:3 (3:1), wobei man nach Toren von Parton, Wolf u. Szabolsz zur Halbzeit bereits deutlich führte, nach dem Wechsel aber den Faden verlor und den Gegner bis zum 3:3 heran kommen ließ. Doch danach riß sich die Mannschaft wieder zusammen und erkämpfte sich durch zwei weitere Tore von Parton und Hieber den verdienten Sieg. Die Reserve zeigte dabei wieder ein hervorragend kämpferisches Spiel und deutete an, dass sie durchaus ein Team für das obere Tabellendrittel wäre.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Mai 2014 um 07:44 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 23