Aktuelles 13/14
Vorschau FV Altenstadt - SVI PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 05. April 2014 um 10:31 Uhr

Nach dem Auswärtssieg in Grafertshofen beim Nachholspiel vergangene Woche hat der SVI erneut eine schwere Auswärtspartie vor Augen. Man muß zum Tabellendritten nach Altenstadt. Dieser hat vorerst den Anschluß an den Relegationsplatz verloren nach der klaren 0:3 Niederlage im Nachholspiel gg. Kettershausen. Dabei zeigte sich offenbar vor allem in der Abwehr eine große Schwäche, wie aus dem Spielbericht der Altenstädter zu entnehmen ist. Der SVA steht daher unter starkem Druck, denn er muß gegen den SVI gewinnen, um nicht endgültig Abschied vom Anspruch auf den Relegationsplatz nehmen zu dürfen. Doch auch für den SVI wäre ein Sieg enorm wichtig, um sich weiterhin an das einstellige Mittelfeld zu heften, dem erklärten Ziel für die restliche Saison. Denn es stehen am Osterwochenende noch einige Nachholspiele anderer Mannschaften aus. Erst dann ist die Tabelle wieder begradigt und zeigt, wo man wirklich steht. Ein Grundstein für dieses Vorhaben könnte daher am Sonntag beim angeschlagenen FV Altenstadt gelegt werden.

Für Trainer Daikeler stehen die Chancen seiner Truppe nicht schlecht. Die Mannschaft ist derzeit in sehr guter Verfassung, die Stimmung stimmt und die Trainingsbeteiligung ist generell sehr positiv. Der Sieg in Grafertshofen hat zudem gezeigt, dass der SVI auswärts nicht zu unterschätzen ist. Gegen die Topmannschaften der Liga hat der SVI besonders gute Leistungen gezeigt. Schon im Hinspiel gelang dem SVI ein 0:0 unter ganz anderen Voraussetzungen wie jetzt.

Mittlerweile verfügt der SVI auch wieder über ein Reserveteam, da es in der Winterpause und Vorbereitungsphase einen nicht zu erwartenden Spielerzuwachs gab und sich vorhandene Spieler wieder ins Zeug hängten und mitzogen. So wollte auch die Reserve gg. Altenstadt nach dem 2:1 Sieg in Grafertshofen den positiven Trend fortsetzen. Doch diesesmal ist es das Team von Altenstadt, das offenbar starke Personalprobleme hat und sich nicht in der Lage sah, gegen den SVI ein Reserveteam zu stellen.

Mit der notwendigen Unterstützung ist daher sicherlich eine spannende Partie in Altenstadt zu erwarten.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 06. April 2014 um 17:07 Uhr
 
SVI punktet gegen TSV Senden PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 30. März 2014 um 18:48 Uhr

SVI - TSV Senden 0:0

 

In einem Kampfspiel erzielte der SVI ein achtbares 0:0 gegen den Tabellenfünften aus Senden. Wer das Spiel gesehen hat wird aber mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden sein, denn der SVI hatte durchaus die Möglichkeit, die Partie für sich zu entscheiden. Doch mit leichtsinniges Vergeben von Großchancen, aber auch ein sehr schwacher SR, der nicht nur einmal fragwürdige Entscheidungen zum Haareausraufen traf, verhinderten diesen durchaus möglichen Sieg.

Wieder einmal war es dem Teufelskerl Michael Bleyer im Tor des SVI zu verdanken, dass man ohne Gegentor die Partie beendete. In der 15. Min. hielt er einen kurios zustande gekommenen Handelfmeter bravorös und verhinderte schon einen frühen Rückstand. In der 34. Min. wollte er nach einem nicht nur sichtbaren, sondern auch hörbaren Foulspiel an Julian Unseld den fälligen Elfmeter nicht geben und zeigte dem Gefoulten zum Entsetzen aller auch noch die Gelbe Karte wegen einer angebl. Schwalbe. Dass hier ein klares Foulspiel vorlag wurde, natürlich erst nach dem Spiel, auch vom Gegner bestätigt. Kurz vor der Halbzeit vergab Schwaninger allein vor dem Tor die bis dahin größte Chance auf die SVI-Führung.

In der zweiten Hälfte blieb es weiterhin spannend. Einen platzierten Kopfball von Daikeler nach einem Eckball konnte ein Gästespieler gerade noch von der Linie kratzen. Dann trat erneut der SR auf den Plan, als er Müller die gelb-rote Karte zeigte, nachdem dieser von einem Gegenspieler gestoßen wurde und daraufhin zu Boden ging. Begründung: Schauspielerei. Richtige Entscheidung wäre eine rote Karte wg. Tätlichkeit gewesen.

Doch auch in Unterzahl fiel den Gästen nicht mehr viel ein und der SVI erkämpfte sich im wahrsten Sinne des Wortes diesen Punkt und blieb damit im zweiten Spiel ohne Gegentor.

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 9 von 23