Aktuelles 13/14
Vorschau SVI - Esperia Neu-Ulm PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 12. April 2014 um 09:43 Uhr

Am kommenden Sonntag erwartet der SVI  mit Esperia Neu-Ulm den direkten Tabellennachbarn. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig der Ausgang der Partie für beide Teams ist. Will der SVI wirklich noch einen guten Mittelfeldplatz am Saisonende erreichen, dann ist gegen die Italiener ein Sieg Pflicht. Doch man darf sich keinesfalls täuschen lassen, wenn man auf die Tabelle blickt. Esperia hat immerhin doppelt soviele Tore erzielt wie der SVI. Gleichzeitig haben sie aber weitaus mehr Tore hinnehmen müssen. Dies bedeutet: sehr guter Sturm, schwache Abwehr. Und genau hier wird Trainer Daikeler versuchen, die richtige Taktik an seine Spieler auszugeben, um weiterhin in diesem Jahr ungeschlagen zubleiben. Eine Niederlage wäre hingegen ein schwerer Rückschlag und könnte nach Ostern sogar bedeuten, dass man auf dem 11. Tabellenplatz wieder findet, wenn alle Teams ihre Nachholspiele absolviert haben, die über Ostern anstehen.

Doch mit der Einstellung und der Kampfbereitschaft, wie sie der SVI in den letzten Spielen gezeigt hat, kann man durchaus hoffnungsvoll auf den Sonntag blicken.

 

Auch die Reserve darf wieder ran, nachdem letzte Woche Altenstadt keine Mannschaft stellen konnte. Nach zwei Wochen Zwangspause will man natürlich ebenfalls wieder an den Erfolg von Grafertshofen anknüpfen. Trainer Daikeler hat aktuell auf einen ausgewogenen Kader zurück greifen, der ihm viele Möglichkeiten gibt. So wird auch dieses Mal die Reserve nicht nur einfach so mitspielen wollen, sondern zeigen, dass sie durchaus konkurrenzfähig ist. Es wird sich zeigen, was der SVI gegen den Tabellenzehnten im Stande ist zu leisten.

 

Anpfiff ist um 13:15 bzw. 15 Uhr. Nachdem erneut frühlingshaftes Wetter angesagt ist, hofft der SVI auf zahlreiche Unterstützung. Die Mannschaft hat es derzeit wirklich verdient, unterstützt zu werden!

 
SVI zum 3. Mal in Folge ohne Gegentor PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 06. April 2014 um 17:08 Uhr

SV Altenstadt - SVI 0:0

Mt einer kämpferischen Leistung und durchaus der Möglichkeit, beim Tabellendritten zu gewinnen, zeigte der SVI, dass man auf dem richtigen Weg ist.. Eine taktische Umstellung hätte diesen erhofften Sieg fast möglich gemacht. Denn Trainer Daikeler stellte Julian Unseld zusammen mit seinem Bruder Niko in den Sturm. Und schon nach drei Minuten hatte Julian den Führungstreffer auf dem Fuß, doch sein Direktschuß nach einer Ecke konnte gerade noch von einem Altenstädter von der Linie gekratzt werden. Und auch in der 11. Min. hatte er allein vor dem Torhüter die Chance zum 0:1, doch sein Abschluß klatschte gegen den rechten Pfosten. Doch auch Altenstadt hatte durchaus Möglichkeiten, scheiterte aber meist am wieder einmal sensationell haltenden SVI-Keeper Bleyer, der seinem Team mehrfach den Punkt sicherte. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit hatten es die Unseldbrüder erneut auf dem Fuß, als sie nur noch einen Gegenspieler und Julian Unseld nicht energisch genug abschloß, so dass der FVA-Keeper mit einem Reflex die Situation entschärfen konnte. So blieb es beim 0:0, was für die Hausherren wohl das endgültige Aus im Kampf um den Relegationsplatz bedeutet. Der SVI hingegen machte einen Platz in der Tabelle gut.

Eine Überraschung gab es bei Esperia, wo der TSV Senden mit 3:2 unterlag. Esperia ist nun direkter Tabellennachbar auf Platz 10 und kommt am kommenden Wochenende zum SVI.

Beide Teams an der Tabellenspitze patzen hingegen. Kettershausen dürfte nicht zufrieden sein mit einem 0:0 zuhause gegen Beuren II. Ingstetten/Schießen unterlag zuhause gar mit 1:3 gegen Illerkirchberg und vergab somit die Chance, punktgleich mit Kettershausen zu ziehen. Es zeichnet sich offenbar ein spannendes Kopf an Kopf Rennen um die Aufstiegsplätze an.

 

Spielbericht online

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. April 2014 um 21:52 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 23