Spielberichte 12/13
SVI - RSV Wullenstetten 3:4 (0:3) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: G.H.   
Montag, den 06. Mai 2013 um 18:32 Uhr

Das Spiel begann mit einer Großchance für SVI-Mittelstürmer Michael Hess. Doch bereits im Gegenzug fiel nach einer Ecke das 0:1. Der SVI antwortete mit einem weiteren gefährlichen Angriff als M. Hess zu David Schmitt passte, dieser jedoch mit dem Abschluß in der Gästeabwehr hängen blieb.

In der 6. Minute war die SVI-Abwehr nicht im Bilde, schon stand 0:2 . Die Gäste nutzten ihre Chancen weiterhin eiskalt und erzielten in der 10. Minute  das 0:3. Abwehrspieler Christian Müller wurde verletzungsbedingt behandelt und der RSV nutzte die Unordnung erbarmungslos. Beim SVI dauerte es bis zur 19. Minute als wiederum M. Hess mit dem Abschluß scheiterte. Nach einem Freistoß köpfte ein RSV-Spieler nur 2 Minuten später den Ball über das Tor. Weitere 2 Minuten später scheiterte D. Schmitt nach seinem Alleingang am letzten Mann. Auch in der 33. Minute scheiterte M. Hess mit seinem Abschluß am Torwart.

Die größte Chance zur Ergebniskorrektur verhinderte in der 40.Minute der Schiedsrichter. David Schmitt machte sich allein auf den Weg zum Tor, als der Unparteiische plötzlich pfiff. Für seinen Fehler entschuldigte er sich gestenreich und setzte das Spiel mit Schiedsrichterball fort.

Den Beginn der 2. Halbzeit bestimmten wieder die Gäste. In der 50. Minute konnte TW Bleyer den Ball noch entschärfen, 3 Minuten später konnte ein RSV-Spieler den Ball unbedrängt annehmen, sein Schuß ging an den Pfosten und prallte über TW Bleyer zum 0:4 ins Tor des SVI.

Der SVI war geschlagen. In den letzten 30 Minuten setzten sie dann jedoch plötzlich zu einem einzigen Sturmlauf auf das Gästetor an. In der 60. Minute lief N. Unseld von links auf das Tor zu, passte aber nicht zum mitgelaufenen Hess. Kurze Zeit später tauchte wieder N. Unseld allein vor dem Gästetorwart auf, legte sich den Ball aber zu weit vor. In der 65. Minute das 1:4: N. Unseld zog auf links Richtung Tor und sein scharfer Schuß wurde von einem Gästespieler ins Tor abgelenkt. Nachdem nur 3 Minuten später Michael Hess nach Vorlage von D. Schmitt das 2:4 erzielt hatte, glaubte die Mannschaft daran das Spiel noch zu drehen.

Und die Chancen waren da. Nur leider immer wieder mit dem gleichen Ergebnis -  aus zahlreichen Großchancen wurde nicht das dritte Tor erzielt. Dies fiel dann erst in der Nachspielzeit als M. Hess quer auf H. Sandner legte und dieser traf.

Für den SVI spielten: Bleyer, Müller, Daikeler, Brendle, Unseld J., Unseld N., Schwaninger (63. Spitz), Schmitt D., Schmitt M., Hess, Hahn (80. Sandner)

 
25. Spieltag Türkspor Neu-Ulm - SVI PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 28. April 2013 um 19:38 Uhr

25. Spieltag, 28.04.13

Türkspor Neu-Ulm – SVI 4:2 (2:2)

 

Mit gemischten Gefühlen fuhr man zum Tabellenführer, der unter der Woche gegen Kellmünz mit einem 12:0 Sieg ein deutliches Zeichen setzte.

Positiv, dass endlich Michael Heß wieder im Kader des SVI stand, den man während seiner dreiwöchigen Abwesenheit schmerzlich vermisst wurde. Doch bereits nach acht Minuten waren alle guten Vorsätze dahin, denn man lag früh mit 1:0 in Rückstand. Ein hoch nach vorn gespielter Ball konnte von zwei Abwehrspielern nicht unter Kontrolle gebracht werden, so dass Türkspor wieder leichtes Spiel hatte und den erfolgreichen Abschluss zum 1:0 machen konnte.

Es blieb dann bei gelegentlichen Offensivvorstößen des SVI, doch spätestens am 16er war Endstation. Die Neu-Ulmer zeigten, wie’s eigentlich funktioniert. In der 21. Min. ließen sie den Ball und den Gegner laufen und kamen so zum 2:0. Das Spiel schien seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Doch der SVI antwortete nur drei Minuten später mit einem herrlichen Tor von Michael Heß zum 2:1. Plötzlich war der SVI wieder im Spiel und zeigte nun auch, dass man sich keineswegs einfach so ergeben würde. Es wurden Zweikämpfe gegen die ballsicheren und quirligen Gegenspieler gewonnen. Dies zeigte Wirkung. Insbesondere in der 43. Min., als Nico Unseld einen Ball in der gegnerischen Hälfte eroberte, diesen auf Michael Heß spielte, und der seine Gegenspieler einfach abschüttelte. Sein Flachschuß brachte das absolut verdiente 2:2. Jetzt war die heile Welt von Türkspor plötzlich beschädigt. Wütende Angriffe nach dem Wechsel sollten wohl schnell alles wieder in geordnete Bahnen lenken. Doch auch jetzt fand der SVI über den Kampf zum Spiel und hatte durchaus gefährliche Momente vor dem Türkspor Tor. Glück in der 58. Min., als nach einer Ecke die Latte für den SVI rettete. In der 60. Min. brauchte Türkspor dann schon die gütliche Mithilfe des Schiedsrichters, der nach einem angeblichen Foulspiel von Nico Unseld auf den 11er-Punkt zeigte. Die Reaktion des angeblich Gefoulten hinter dem Rücken des Schiris bestätigte die Vermutung, dass hier ein Geschenk verteilt wurde, dass Türkspor dann auch dankend annahm und zum 3:2 verwandelte. Doch nur vier Minuten später hätte Nico Unseld den Ausgleich machen können, als er nach einer Flanke von Emrah Kaplan per Kopf knapp das Tor verfehlte. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 87. Min., als den Türken das erlösende 4:2 gelang.

Mit erhobenen Köpfen ging der SVI zurück in die Kabine, wußte man doch, dass man auch gegen einen Tabellenführer mithalten und diesen in ernsthafte Schwierigkeiten bringen kann.

 

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Brendle, Müller, Sandner, Daikeler, Hahn (80. Sirigu), M. Schmitt, D. Schmitt, Heß, N. Unseld, Wieser (55. Kaplan)

 

Das Reservespiel wurde wegen Spielermangel durch den SVI abgesagt

 
Nachholspiel SVI - SG Ingstetten/Schießen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 28. April 2013 um 19:34 Uhr

Nachholspiel (17. Spieltag) 25.04.13

SVI – SG Ingstetten/Schießen 1:5 (1:0)

 

Ein Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten sahen die Zuschauer

beim Nachholspiel gegen einen weiteren Aspiranten auf den Relegationsplatz. Ingstetten begann wie erwartet mit viel Pressing und Druck, um den SVI in Schwierigkeiten zu bringen. Bei Ingstetten ging es meist schnell über die Außenpositionen nach vorne, doch zum Abschluss kamen sie nicht, weil der SVI überraschen gut dagegen hielt und taktisch gut stand. Bis auf einen Warnschuss aus halbrechter Position nach wenigen Minuten gelang den Gästen nicht viel. Und es ging durchaus auch in Richtung Ingstetter Tor. Nach und nach kam der SVI besser in die Partie und ließ den Gegner einfach nicht zu seinem Spiel kommen. In der 34. Min. bekam der SVI die erste Torschußmöglichkeit, als Markus Schmitt nach einem Freistoß völlig frei zum Köpfen kam, der Ball aber zuvor leicht abgefälscht wurde und einen mächtigen Drall hatte, so dass sein Kopfball nicht die nötige Wucht bekam und knapp neben das Tor ging. Aber in der 39. Min. wurde der Einsatz des SVI dann belohnt. Ein herrlicher Spielzug aus dem Mittelfeld heraus kam zu Herbert Sandner, der auf den besser postierten Simon Hahn auflegte. Dieser traf mit seinem Abschluss dann zur durchaus verdienten 1:0 Führung.

Klar, dass die Gäste nach dem Wechsel entsprechend energisch auf den Ausgleich drückten. Und sie mussten keine 60 Sekunden warten. Unglücklich aus Sicht des SVI, denn Steffen Brendle fälschte einen Querpass ins eigene Tor ab. Nun ging es nur noch in eine Richtung. In der 58. Min. gelang den Gästen dann sogar die 2:1 Führung. Vorausgegangen war wieder einmal ein völlig unnötiger Ballverlust, als man einen Ball vertändelte, anstatt in lang nach vorne zu schlagen. Nun verlor der SVI plötzlich völlig die Ordnung. Insbesondere das Mittelfeld hatte wieder riesige Lücken. Das endgültige Aus kam dann innerhalb von nur vier Minuten. Haarsträubende Fehler nutzten die Gäste in der 73., 74. und 76. Min. zu einer deutlichen 5:1 Führung.

Erneut eine bittere hohe Niederlage, obwohl man dem Gegner nicht so deutlich unterlegen war. Doch derzeit läuft die Mannschaft offenbar auf der Felge und muss nun sehen, dass man die Saison ordentlich zu Ende bringt.

 

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Brendle, Müller, Sandner, Daikeler, Kaplan (46. Wieser), M. Schmitt, D. Schmitt, N. Unseld (65. Schmaeling), Schwaninger, Hahn (80. Hilberth),

 
24. Spieltag SVI - Esperia Neu-Ulm PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 28. April 2013 um 19:31 Uhr

24. Spieltag, 27.04.13

SVI – Esperia Neu-Ulm 0:4 (0:1)

 

Beide Teams brauchten lange, bis eine echte Torchance zu verzeichnen war. Die Gäste, die noch gut im Rennen um den Relegationsplatz sind, begannen wie erwartet offensiv, konnten aber immer wieder erfolgreich am 16er abgeblockt werden. Der SVI wusste, dass er sich nur mit 90 Min. Kampf die Chance offenhalten konnte, um gegen Esperia zu bestehen.

Ein Ballverlust 20 Meter vor dem Tor führte dann in der 25. Min. zur 1:0 Führung von Esperia, als der Torschütze den eroberten Ball flach ins linke untere Eck schoss. Ansatzweise sah man, dass Esperia durchaus verwundbar war, wenn man mit schnellem Direktspiel den Ball nach vorne trieb. Doch wie schon in den Spielen zuvor machte sich hier der Fehlen von Micha Heß im Offensivspiel des SVI bemerkbar.

Nach dem Wechsel begann der SVI etwas aggressiver, was den Gast nun doch etwas in die Defensive zwang und den Esperia-Trainer zu Wutausbrüchen trieb. So kam auch in der 48. Min. Saverino aus 20 m zu einem gefährlichen Distanzschuß, der knapp über das Tor strich. Und auch ein direkter Freistoß aus gut 20 m von Nico Unseld konnte der TW gerade noch über die Latte lenken. Der anschließende Eckball brachte Daikeler in gute Kopfballposition. Doch er kam nicht richtig hinter den Ball und so flog der Ball am Tor vorbei.

Ausgerechnet SVI-Keeper Bleyer unterlief dann nach einer Flanke ein Fehler, als er vorbeigriff und ein Esperia-Spieler nur noch den Ball zum 0:2 über die Linie drücken musste (62.). In der 70. Min. leistete sich der SVI den nächsten Lapsus, als man an der Torauslinie leichtfertig den Ball an den Gegner verlor und so das 0:3 ermöglichte. Mit einem Sonntagsschuß in der 75. Min. stellte Esperia dann mit dem 4:0 den Endstand her.

 

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Daikeler, Brendle, Müller, Kaplan, Wieser, M. Schmitt, D. Schmitt, Sandner, Saverino, N. Unseld

 

Das Reservespiel gegen Esperia wurde wg. der Platzverhältnisse abgesagt. Nachholtermin steht noch nicht fest.

 
Nachholspiel TSV Regglisweiler - SVI PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 20. April 2013 um 13:32 Uhr

Nachholspiel 18.04.13

TSV Regglisweiler II – SVI 1:0 (1:0)

 

Auf einem festen, holprigen Platz, war es nahezu unmöglich, mit spielerischen Mitteln sehenswerte Spielzüge zu zeigen. So war von Beginn an klar, dass hier nur etwas über den Kampf und über schnelles Offensivspiel geht. Während der SVI sofort die Initiative ergriff und den ersten Warnschuß nach fünf Minuten durch Sandner abgegeben hatte, dauerte es bis zur 18. Min., ehe der TSV erstmals gefährlich vor dem SVI-Kasten auftauchte. In der 21. Min. hatte Saverino die sichere Führung auf dem Fuß, doch allein vor dem TSV-Keeper versagten ihm die Nerven und er schoß den Ball über das Tor. Neben ihm wäre völlig frei Herbert Sandner mitgelaufen gewesen. Glück für den SVI dann in der 25. Min., als ein Schuß eines TSV-Stürmers von der Unterkante der Latte abprallte und knapp vor der Linie aufkam, wo er von Müller im Nachsetzen entschärft werden konnte. Mit dem dritten gefährlichen Angriff des TSV fiel dann in der 40. Min. der Treffer des Tages, als Patrick Daikeler an der Strafraumgrenze den Ball auf dem unebenen Boden vertändelte und sein Gegenspieler diese Chance eiskalt zum 1:0 nutzte.

Nach der Halbzeit-Standpauke durch Trainer Sandner änderte sich zunächst nicht viel im Spiel des SVI. Während man in der 1. Halbzeit noch die überlegenere Mannschaft war, sah man davon nach dem Wechsel kaum noch etwas. Es dauerte dann bis zur 58. Min., ehe der SVI wieder einmal gefährlich vor dem TSV-Tor auftauchte. Ansonsten war es kein Spiel von beiden Seiten, das hätte Freude bereiten können. Viel war dem Zufall überlassen worden und die Bälle wurden mehr oder weniger erfolglos jeweils hoch nach vorne geschlagen. So endete die Partie mit einer erneuten Niederlage gegen einen Gegner, der in der Tabelle hinter dem SVI liegt.

 

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Brendle, Müller, Sandner, Daikeler, N. Unseld (46. Ketzer), M. Schmitt, D. Schmitt, Spitz (85. Sirigu), Saverino, Göbel (70. Wieser)

 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 1 von 5