Aktuelles 12/13
Vorschau SGM Ingstetten/Schießen - SVI PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 28. September 2013 um 10:36 Uhr

Man muß kein Hellseher sein, um die aktuelle Lage des SVI einzuschätzen. Der Vorletzte spielt am Sonntag beim souveränen Tabellenführer - da stellt sich nur die Frage, wie hoch man dort verliert. Wer die bisherigen Auswärtsspiele des SVI zugrunde legt, muß schlimmes befürchten. Doch der SVI wird sicherlich nicht die Reise nach Ingstetten antreten, um sich dort zu blamieren. Entsprechend war auch die Ansprache von Trainer Daikeler am Freitagabend beim Training. Denn mit den zuhause gezeigten Leistungen kann der SVI durchaus dem überstarken Gegner Paroli bieten. Die Mannschaft muß lediglich den Willen zeigen, denn ansonsten wird man gegen die Kämpfertruppe aus Ingstetten tatsächlich ein Fiasko erleben müssen. Man hat es daher selbst in der Hand. Aber vielleicht ist gerade dies der Knackpunkt, dass man eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller gerne mal unterschätzt.

 

Schlechte Nachrichten gibt es daher von der Reserve zu vermelden. Aufgrund der aktuellen Situation haben die Verantwortlichen in Absprache mit der Mannschaft sich dazu entschlossen, ab sofort die Reserve vom Spielbetrieb abzumelden. Dies bedeutet nicht, dass die Mannschaft nicht mehr existiert. Sobald sich die Personalsituation wieder bessert, wird die Reserve nach wie vor bestrebt sein, die anstehenden Spiele zu bestreiten, dann eben als Freundschaftsspiel. Für die kommenden drei Spiele (Ingstetten, Beuren u. Aufheim) wird dies sicherlich noch nicht der Fall sein.

 

Alle Gegner des SVI wurden darüber bereits schriftlich in Kenntnis gesetzt. Wir hoffen daher auf entsprechendes Verständnis, sowohl von unseren Anhängern, als auch von den beteiligten Mannschaften.

 
SVI - SV Grafertshofen 1:2 (1:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: GH   
Sonntag, den 18. August 2013 um 19:16 Uhr

Gründlich daneben ging der Saisonstart des SV Illerzell. Mit 1:2 verlor man das Auftaktspiel gegen Grafertshofen. Dabei waren die Gäste keinesfalls ein übermächtiger Gegner. Bei der Heimmannschaft machte sich jedoch das Fehlen von etlichen Stammspielern bemerkbar.

Nachdem die Gäste das 0:1 erzielt hatten, konnte Neuzugang Patrick Princz noch vor der Halbzeit per Handelfmeter ausgleichen. Nach der neuerlichen Führung gelang es dem SVI nicht mehr den mehr als gerechten Ausgleich zu erzielen.

Allerdings hält die Verletzungsserie zum Leidwesen an: kurz vor dem Spielende verletzte sich Simon Hahn nach einem Sturz an der Schulter. Die Schocknachricht hierzu lautet nun, dass er sich eine schwere Bänderverletzung an der Schulter zugezogen hat und die eh schon lange Liste der länger verletzten Stammspieler erweitert. 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. August 2013 um 12:51 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 34