F-Junioren U8/U9
Saisonabschlußfahrt F-Jugend PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Sonntag, den 24. Juli 2016 um 21:23 Uhr

F-Jugend-Saisonsabschlussfahrt der Spielgemeinschaft Illerberg/Illerzell

.

Vom 08.07.-10.07.2016 unternahmen die F-Jugend Illerberg/Illerzell mit den Trainern Albert Modick und Florian Dworatschek, erstmals eine Saisonsabschlussfahrt. Konkret ging es nach Prad am Stilfserjoch in Südtirol, der Patengemeinde des Landkreis Neu-Ulm.
Am Freitag gleich nach Schulschluss machten sich 12 Fussballjungs mit Eltern und Geschwister, eine insgesamt 39 personenstarke Gruppe, auf den Weg ins schöne Südtirol. Die 5-stündige Busfahrt tat der Stimmung keinen Abbruch. Gutgelaunt bezogen alle ihr Quartier um ausgeruht am Samstag auf dem Fussballplatz in der Sportzone Prad ein Freundschaftsspiel mit dem ASV Prad zu spielen.

Begrüßt wurden wir ganz herzlich von der Präsidentin des ASV Prad Frau Hofer Jessica und dem Sektionsleiter Berger Max. Nach dem Einlauf auf das Spielfeld wurden die Gastgeschenke in Form von Vereinswimpeln und Vereinsschale ausgetauscht

Das erste Spiel gewann der ASV Prad durch zwei Tore in den letzten 5 Minuten mit 0:2. Auch ein anschließendes 9-Meter-Schießen konnte die Heimmannschaft für sich entscheiden. Nach der Mittagspause stand die Revanche an. Dabei hatte die SG Illerberg/Illerzell den besseren Start und führte schnell mit 3:1. In diesem ausgeglichenen und spannenden Spiel hatte am Schluss wieder der Gastgeber die Nase vorn und erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 5:4. Aber beim abschließenden 9-Meter-Schießen hatten diesesmal die Illerberger/Illerzeller Jungs die besseren Schützen auf ihrer Seite. Nach den anstrengend aber fairen und tollen Spielen, wurden alle vom ASV Prad zu einem gemeinsamen grillen eingeladen. Hier hat einfach alles gepasst. Die Organisation des Turniers, die familiäre Atmosphäre vor Ort, die Stimmung und der Zusammenhalt sowohl der Spieler als auch der Trainer und Begleiter als ein großes Team, das Wetter vor Ort, die Einstellung der Jungs bei den Spielen, kurzum wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Am Spätnachmittag konnten sich dann alle im Schwimmbad Prad die verdiente Abkühlung holen, sodass wir den Abend beim gemeinsamen Pizza essen ausklingen lassen konnten.

.
Am Sonntag auf der Heimreise folgte dann ein weiteres Highlight. Bei strahlendem Sonnenschein wurde noch ein Stopp in Reutte/Österreich gemacht. Dort konnte sich wer wollte auf die Highline 179 begeben. In schwindelerregender Höhe überspannt eine Seilhängebrücke das Tal und verbindet somit die Ruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia. Mit 406 Meter Brückenlänge und 114,60 Meter Höhe trägt die Highline179 den Titel als längste Fußgängerhängebrücke der Welt. Tief beeindruckt und mir vielen unvergesslichen Eindrücken wurde die Heimfahrt fortgesetzt.
Abschließend kann man sagen, dass dieses gelungene Wochenende den Kindern und auch Erwachsenen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

.

.

img 1671a

.

img 1558a

.

img 1467a

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Juli 2016 um 21:37 Uhr
 
F-Jugend Spieltage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 16. März 2016 um 14:21 Uhr

Hier die nächsten Termin der F-Jugend Spieltage:

.

16.04.16, 10 Uhr: Ermingen

24.04.16, 10 Uhr: Unterweiler

30.04.16, 10 Uhr: Illerzell

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. März 2016 um 12:17 Uhr
 
Trainingsgast vom FC Bayern bei der F-Jugend!!! PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. März 2016 um 10:10 Uhr

Am 04.03.2016 überraschte Yannick Maurer, A-Jugendspieler des FC Bayern München, unsere F-Jugend bei einer ihrer Trainingseinheiten in Illerberg. Der Linksverteidiger, der vor drei Jahren vom SSV Ulm an die Säbener Straße wechselte und auch schon bei den Profis mittrainieren durfte, leitete an diesem Nachmittag das eineinhalbstündige Training und gab unserem Nachwuchs einen Einblick, auf was es genau ankommt, um im Fußball erfolgreich zu sein. Welch Verwunderung bei unserem Nachwuchs! Da stehen nicht die spektakulären Tricks im Vordergrund! "Beim FCB wird wert auf die Grundlagen wie z.B. das genaue Passspiel gelegt", erzählt Yannik. Auch Disziplin wird ganz groß geschrieben.

Nach dem Aufwärmen, einigen Grundlagenübungen und Torschusstraining, stand am Schluss natürlich noch ein Abschlussspiel auf dem Programme, wo Yannik durchaus seine Klasse aufblitzen lies. Zum Abschluss stand der Youngster unseren Jungs noch Rede und Antwort auf alle Fragen. Darunter auch zB. warum Bayern gegen Mainz verloren hat.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Yannik, einem sehr sympathischen Nachwuchstalent des FC Bayern München und wünschen ihm weiterhin sportlich viel Erfolg.

(Florian Dworatschek, Albert Modick)

20160304 155144

 

20160304 172002

 

img 7357

 

img 7351

 

20160304 171839

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. März 2016 um 11:48 Uhr
 
F-Junioren: 2. Platz in Dornstadt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Hieber   
Montag, den 19. Juli 2010 um 20:09 Uhr

Am Sonntag waren wir zu Gast bei den SF Dornstadt und haben einen tollen 2. Platz von 8 Mannschaften erreicht. Nachdem wir letzte Woche wie berichtet etwas Schwierigkeiten hatten, eine Mannschaft zusammen zu bekommen, konnten wir beim letzten Turnier der Saison auf nahezu alle Spieler zurückgreifen.

Im ersten Spiel trafen wir wie letztes Wochenende auf den FV Asch-Sonderbuch und entschieden es 3:1 für uns (Tore Maxi Kaim, Fabian Hieber und Simon Lackner). Ohne die Leistung der Spieler letztes Wochenende zu schmälern, sah man in dieser Partie den Unterschied zwischen "Notelf" und eingespielter Mannschaft - letzte Woche ein 1:1, diesmal ein klarer Sieg. In der zweiten Begegnung gegen den späteren Turniersieger TSV Langenau machten wir zu Beginn Druck ohne Ende und ließen dem Gegner kaum Chancen. Leider konnten wir unsere Möglichkeiten nicht nutzen - im Gegensatz zu den Langenauern, die zwei mal eiskalt verwandelten. Zum Schluss ging es dann gegen Dornstadt II - mit 3:0 wieder ein klarer Sieg für uns. Die Tore erzielten Niklas Riedel, Maxi Kaim und Nikolas Egel.

Als Gruppenzweiter trafen wir dann im Halbfinale auf den Ersten der anderen Gruppe, den SV Jungingen. Diese waren ein sehr schwerer Gegner und wir mussten alles aufbieten, um standzuhalten - und haben ein Untentschieden erreicht. Wieder ein 9-Meter-Schießen - wie letzte Woche. Damit endeten zum Glück die Parallelen zu Herrlingen - Treffer von Niklas Riedel, Jannick Groß und Simon Lackner sicherten uns das Finale. Wieder ging es gegen die Langenauer, und wieder endete es verdient 2:0 für den Gegner.

Alle Spieler haben bei diesem Turnier ihr Können unter Beweis gestellt: Johannes Span ist erst seit kurzem dabei, hat aber schon einen deutlich erkennbaren Drang zum Ball und findet immer besser in die Mannschaft und ihr System. Simon Lackner war eine sichere Bank - ob im Tor, in der Abwehr oder als Torschütze. Maxi Kaim gehört zu den Jüngeren, ist aber immer da, wo der Ball ist. Heute wurden seine Bemühungen endlich auch belohnt: wie Simon und Niklas erzielte er zwei Tore und lieferte auch noch die Vorlage für Fabians Treffer. Jannick Groß - ebenfalls jünger als die meisten - kämpft und rackert unermüdlich in der Abwehr und im Mittelfeld, und schießt "nebenher" Tore. Leo Gümbel (links) und Nikolas Egel (rechts)  - unsere "Flügelzange" bringt den Gegner eins ums andere Mal unter Druck. Fabian Hieber verteidigt, organisiert zusammen mit Niklas Riedel das Mittelfeld und erzielt immer öfter Tore. Niklas Riedel - Herz, Hirn und Rückgrat unserer Mannschaft. Ohne ihn tun wir uns sehr schwer. Niklas ist immer dort, wo's brennt - er hilft in der Abwehr, macht Druck im Mittelfeld und ist stets ein gefährlicher Torschütze. Allen gemeinsam ist Kampf- und Laufbereitschaft - sie geben nie auf, auch nicht bei hohen Rückständen. Es ist eine leistungsstarke Mannschaft, die noch viel erreichen kann!

Kommendes Wochenende wollen wir dann noch zusammen Saison-Abschluss und Trainer-Abschied feiern - wie in den Jahren zuvor in Leinickers Obstgarten.

Es war eine schöne Zeit mit Euch - danke an die Jungs und an die Eltern für Eure Unterstützung in den letzten vier Jahren!!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 24. Juli 2010 um 19:16 Uhr
 
F-Junioren: 8. Platz beim Erwin-Renz-Gedächtnis-Turnier in Herrlingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Hieber   
Montag, den 19. Juli 2010 um 19:09 Uhr

Am 10.07.2010 waren wir zum Feldturnier der SG Bermaringen/Herrlingen eingeladen und haben den 8. Platz von 12 Mannschaften erreicht. Das hört sich vielleicht nicht besonders imponierend an, aber man muss die äußeren Umstände betrachten, um dieses Ergebnis richtig einordnen zu können.

Dabei waren die Bedingungen zu Beginn denkbar schlecht. Durch massive Spielerausfälle standen uns von den normalerweise 12 Spielern nur vier zur Verfügung. Wir mussten uns buchstäblich eine Mannschaft "zusammenbetteln". Mit einer regelrechten "Söldnertruppe" sind wir deshalb ohne große Erwartungen angetreten. Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen: Leo Gümbel und Fabi Hieber ("alte Hasen"), Kevin Hoffmann und Johannes Span (talentierte Neuzugänge), Flo Hieber und Matthias Wenk (ehemaliger Spieler bzw. Bambino) sowie als Leihgaben Christopher Wachsmann (VfL Ulm) und Andreas Werner (Senden).

Und es begann vielversprechend: Nach einem 1:1 gegen FV Asch-Sonderbuch I (Tor Johannes Span), einem 1:0 gegen den SV Oberelchingen (Tor Matthias Wenk) und einem 3:2 gegen den Gastgeber Bermaringen I (Tore Stoffel Wachsmann, Fabi Hieber, Andreas Werner) belegten wir in unserer Gruppe Platz 1 und und trafen im Viertelfinale auf den SV Pappelau. Nachdem wir uns im Spiel viele Torchancen erarbeitet, diese aber nicht genutzt haben, kam es zum 9-Meter-Schießen, das leider der Gegner für sich entscheiden konnte.

In der Platzierungsrunde um Platz 5- 8 trafen wir  auf TSV Blaustein I. In diesem Spiel lief dann gar nichts mehr. Die unglückliche Niederlage vom vorigen Spiel noch im Kopf, kassierten wir in den ersten 3 Minuten zwei Tore. Daraufhin hat unsere Mannschaft den Spielbetrieb komplett eingestellt und den Blausteinern freie Bahn gelassen. Nur Matthias Wenk hat sich wie von ihm gewohnt nicht im geringsten davon stören lassen, dass seine Gegenspieler zum Teil zwei Jahre älter und entsprechend größer waren und hat durch seinen Einsatz verhindert, dass die Niederlage noch höher ausfiel als 6:0. Im Spiel um Platz 7 trafen wir schließlich auf die zweite Mannschaft der Blausteiner. Wir haben dann zu unseren Tugenden wie Kampf- und Laufbereitschaft zurückgefunden, aber auch dieses Match ging mit 2:0 an den Gegner.

Trotzdem sind wir stolz auf die Mannschaft - und die Jungs können es auch sein. Die Truppe hat so noch nie zusammengespielt, wir hatten nur einen Ersatzspieler und es war saumäßig heiß. Zum Glück hatte der Veranstalter ein Planschbecken und eine Dusche aufgestellt - beides war bei allen Teilnehmern äußerst begehrt!!

Mit ein bisschen mehr Glück im Viertelfinale hätten wir um Platz 1 - 4 gespielt - dies zeigt wie eng es manchmal auch im Jugendfußball hergeht!

Wir bedanken uns nochmals bei Flo und Matthias fürs Aushelfen und bei unseren Gästen aus Ulm und Senden - ohne Euch hätten wir nicht antreten können, danke Jungs!! Ebenso danken wir dem Trainer Ali Tobac vom VfL Ulm, der uns einen seiner besten Spieler sofort überlassen hat!

Die F-Junioren waren übrigens nicht die einzigen Vertreter des SVI an diesem Wochenende in Herrlingen, auch D-, E- und G-Junioren haben teilgenommen. Da die E-Jugend ebenso wie wir an Spielermangel litt, durften Niklas Riedel, Leo Gümbel und Fabi Hieber am Sonntag vormittag dann noch bei den "Großen" aushelfen. Die Mannschaft erzielte dabei einen hervorragenden 4. Platz (ebenfalls 12 Teilnehmer). Dies ist sehr vielversprechend für die neue Saison, wenn die 2001er zur E-Jugend stoßen.

Es wäre schön, wenn die anderen Trainer auch noch über ihre Ergebnisse berichten würden!

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Juli 2010 um 08:04 Uhr
 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 1 von 4