SVI schlägt Favoriten mit 1:0 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 15. März 2015 um 18:50 Uhr

Mit einem 1:0 (1:0) Sieg startete der SVI in das neue Jahr. Für viele überraschend besiegte man den Mitfavoriten aus Illerkirchberg in einem kampfbetonten, aber fairen Spiel. Nach einer nicht optimalen Vorbereitungszeit zeigte Illerzell eine überzeugende Leistung und siegte nach dem Treffer von Simon Hahn (22. Min). Die Grundstock legte dabei Tom Hieber, der sich über die rechte Seite durchsetzte, den Ball scharf und flach in die Mitte paßte, wo der heranstürmende Hahn aus vollem Lauf den Ball durch die Beine von TW Haberle zum Treffer des Tages einschoß. 

Auf beiden Seiten waren noch einige Chancen vorhanden, um das Ergebnis höher bzw. ausgeglichen zu gestalten. Doch in beiden Teams standen zwei Torhüter, die zu den Spitzen der Liga zählen und durch Glanzparaden weitere Treffer verhindern konnten Der SVI konnte insbesondere in den letzten 20 Min. durch eine disziplinierte Leistung dem imensen Druck der Gäste standhalten, die an diesem Tag ihre durchaus vorhandenen Chancen zum Glück für den SVI vergaben. 

Besonders erwähnenswert das faire Verhalten von dem Illerkirchberger Spieler André Klarer, der in der Endphase eine Eckballentscheidung des SR zugunsten seiner Mannschaft revidierte und somit einen Abstoß für den SVI daraus machte. Keine Selbstverständlichkeit bei diesem engen Spielstand. 

 

Die Reserve hingegen startete in einem zerfahrenen Spiel mit einer 0:3 Niederlage, wobei das erste Tor aus einer klaren Abseitsposition fiel und der zweite Treffer mit gütlicher Mithilfe von SVI-Keeper Martin. So gesehen besiegte man sich selbst durch zuwenig Einsatz, was die Vorbereitung eines Großteils der Mannschaft wiederspiegelt. Ohne Fleiß, kein Preis! 

 

Im Topspiel besiegte die SG Ingstetten/Schießen den Tabellenführer Aufheim/Holzschw. mit 2:0. Die 5:0-Niederlage des SV Jedesheim beim RSV Wullenstetten hat diesen wieder in Reichweite für den SVI kommen lassen und hat nun nur noch 2 Punkte Vorsprung. 

Die torreichste Partie fand in Grafertshofen statt, wo die Zuschauer beim 5:4 gegen Esperia Neu-Ulm gleich 9 Treffer bejubeln konnten.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. März 2015 um 19:25 Uhr