SVI zum Kellerduell gg. FKV Neu-Ulm PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. Oktober 2014 um 16:42 Uhr

Trainer Daikeler hat in dieser Woche mit Engelszungen auf seine Truppe eingeredet und davor gewarnt, das Spiel gegen den Tabellenletzten FKV Neu-Ulm zu unterschätzen. "Wer nur darüber redet, wie hoch wohl der Sieg ausfallen wird, hat jetzt schon verloren", so die Worte des Trainers. Man könne sich nur blamieren, wenn man nicht völlig konzentriert und energisch von der ersten Sekunde an in die Partie geht. Ansonsten würde man sicherlich zum Gespott im ganzen Bezirk werden. 

Doch die Mannschaft hat sicherlich die Zeichen verstanden und wird die Warnung mehr als Ernst nehmen. Dass der FKV sicherlich kein Gegner ist, den man so im vorbeigehen mal abfertigt, haben andere auch schon feststellen dürfen. Zuletzt der Tabellenführer Aufheim, der zur Halbzeit nur mit 2:0 führte und erst im zweiten Abschnitt einen deutlichen Sieg erringen konnte. Doch das darf nicht der Maßstab für den SVI sein. Der FKV wird sicherlich seine Chance gegen den Vorletzten sehen, um vielleicht wenigstens einen Punkt zu ergattern und entsprechend agieren. 

Bleibt zu hoffen, dass der SVI die Gefahr auch in den Köpfen erkennt und ohne Überheblichkeit und respektvoll das Spiel angeht. Nur dann ist ein Sieg möglich.

Das Spiel findet auf dem Sportgelände in Nersingen statt. Anpfiff ist um 15 Uhr. Und wer um 15 Uhr kommt und keine Spieler auf dem Platz sieht, der hat vergessen die Uhren um eine Stunde zurück zu stellen und ist dann eben schon um 14 Uhr da , denn in der Nacht zum Sonntag beginnt die Winterzeit ;-) 

 

Die Reserve ist erneut spielfrei.

 

In einem vorgezogenen Spiel gewann überigens der SV Jedesheim am Samstag gg. den TSV Kellmünz mit 1:0.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Oktober 2014 um 18:06 Uhr