SVI vor schwieriger Auswärtsaufgabe PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 11. Oktober 2014 um 17:06 Uhr

Am Sonntag steht der SVI vor einer schweren Auswärtshürde: es geht zum FV Beuren. Wenn es rein nach der Statistik geht, steht der Ausgang der Partie eigentlich schon fest. Denn während Beuren eine Heimbilanz von acht Punkten aus fünf Spielen und 16:4 Toren vorweisen kann, steht der SVI mit kläglichen zwei Zählern und 5:13 Toren auf dem vorletzten Platz der Auswärtstabelle.

Dazu kommt, dass es noch völlig unklar ist, wie die Aufstellung aussehen wird. Denn Trainer Patrick Daikeler kann jede Stunde Vater werden. Sein (noch) ungeborener Junior weiß zwar, dass sein Vater am Sonntag Fußballspielen sollte, aber ob er dies auch berücksichtigen wird, bleibt abzuwarten. 

Nichts desto trotz wird der SVI alles geben, um die schlechte Auswärtsbilanz endlich zu verbessern. Beuren ist ein unbequemer Gegner und unberechenbar. 

 

Ähnliches gilt für die Reserve, denn auch hier ist Beuren in der Tabelle dem SVI einiges voraus. Mit nur zwei Punkte Rückstand zu den beiden punktgleichen Tabellenführern Bellenberg und Jedesheim wird man aus Beurener Sicht natürlich oben mit dabei bleiben wollen, während der SVI in erster Linie vermutlich verhindern muß, dass es nicht wieder ein Debakel gibt.

 

Wichtig für alle ist jedoch, dass die Spiele in Beuren bereits am Vormittag beginnen. Denn neben den beiden Spielen des SVI findet auch noch die Partie der A-Liga zwischen Beuren u. Kettershausen statt. Demnach beginnt das Reservespiel bereits um 11:15 h. Anpfiff für die 1. Mannschaft ist dann um 13:00 h.

Es heißt also früh aufzustehen am Sonntag ;-)