SVI unter Zugzwang gg. Kellmünz PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 30. August 2014 um 10:57 Uhr

Nach drei Spieltagen steht der SVI als eines der wenigen Teams im Bezirk immer noch ohne Torerfolg da. Alle bisherigen Spiele zeigten aber klar, dass man eigentlich vom spielerischen her mit den bisherigen Gegnern nahezu ebenbürtig war. Doch im Gegensatz zu diesen hat der SVI leider das Tor nie getroffen. Einen Lichtblick gab es nun nach dem Pokalspiel gegen Blaustein II, als man dieses Misere endlich abstellen konnte. 

Dies soll sich jetzt auch gegen den TSV Kellmünz fortsetzen. Die Gäste hatten einen überraschend guten Saisonstart und stehen nach zwei Siegen und einem Remis auf dem 3. Tabellenplatz. Der SVI steht hingegen noch ohne jeglichen Erfolg da und muß nun endlich das Blatt wenden. Es wird daher viel davon abhängen, ob das Team um Trainer Patrick Daikeler erneut an die bisherigen Leistungen anknöpfen kann, denn diese zeigten ganz klar, dass man eigentlich viel weiter oben in der Tabelle stehen müßte. Wenn man nun die Torchancen auch endlich einmal in Tore ummünzt, was gegen Blaustein II im Pokal endlich einmal gelang, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass der SVI zur Aufholjagd starten kann. 

 

Die Reserve wird nach einem hervorragenden Saisonstart die bisherige Leistung fortsetzen wollen und zumindest den 3. Tabellenplatz verteidigen wollen. Der Gegner ist schwer einzuschätzen, denn die letzten beiden Spieltage war die Kellmünzer Reserve spielfrei. Das erste Spiel verlor man mit 0:2 gg. Beuren. Nachdem die SVI-Reserve sehr wahrscheinlich in Bestbesetzung auflaufen kann, dürfte dem dritten Saisonsieg nichts im Wege stehen, wenn man über 90 Min. konzentriert und laufbereit zu Werke geht.

 

Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15 Unr