11. Nautilla-Cup 2013 Mini-Bambini PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Lackner   
Dienstag, den 31. Dezember 2013 um 14:06 Uhr

SVI-Bambinis gewinnen Nautilla-Cup

 

wie jedes Jahr in den Winterferien fand auch dieses Jahr für die Bambini am 28.12.2013 wieder der mittlerweile 11. Nautilla-Cup in der Weikmannhalle in Au statt. Für die Bambini Mannschaft des SVI als auch für die Trainer Mike Frühauf und mich eine Premiere. Da wir zwar schon seit über einem Jahr regelmäßig zusammen trainieren konnten wir bis zum Turnier leider noch keine Spielpraxis gegenüber den anderen Mannschaften im Umkreis sammeln. Wir die Trainer, die Spieler als auch die Eltern und alle mitgereisten Fans waren sehr gespannt wo wir uns in dem Teilnehmerfeld den einreihen werden. Beim Aufwärmen hatte ich schon ein bisschen meine Bedenken da der ein oder andere noch gar nicht so richtig wach war (ist ja auch klar so bald aufstehen in den Ferien dann schnell,schnell Frühstück und nix wie los - 08.15 h Treffpunkt hat der Trainer gesagt). Aber als es dann um 9.12 Uhr gegen den TSV Dietenheim los ging waren sie alle hellwach und legten los wie die Feuerwehr und bevor man sich umschaute schoss Maxim Frühauf das 1:0. Kurz darauf stand es 2:0, 3:0.und dann innerhalb von ein paar Minuten sogar 4:0. Da es vor den Toren immer sehr hoch her ging konnte man auf der gegenüberliegenden Seite als Trainer nicht immer genau erkennen wer denn als letztes den Fuß dran hatte. Wie auch bei den Großen wird bei einem so großen Vorsprung dann mal ein bisschen der Gang zurückgeschaltet und kräftig durchgewechselt. Das konnte auch dann der Gegner für sich nutzen und kam noch mal auf 4:2 heran. Da unser Torwart (Jonas Wiedemann) aber alles, sogar einen Vollspannschuss mit dem Gesicht (manch anderer würde danach nicht mehr ins Tor wollen) abwehrte, ging der Sieg verdient an uns.

Auch gegen den FV Illertissen waren die Jungs und unser Mädchen (Dworatschek Femi Su) voll motiviert und mit 2:0 erfolgreich. Beim nächsten Spiel gegen die SF Illerrieden hatten wir dann ein bisschen Pech da es zwar 2:2 ausging wir aber dabei 3 Tore geschossen haben leider eins ins eigene. Aber auch diese Erfahrung muss jeder Spieler mindestens einmal in seiner Fußballkariere machen und unser Maxim hat da nicht schlecht gestaunt...upps.

Das nächste Spiel gegen den uns dicht auf den Fersen liegenden TSV Buch rückte nun immer näher. Um 11 Uhr war es dann soweit. Nachdem alle nochmal was getrunken und auch vllt. zwischenzeitlich das zweite Frühstück ( herzhafter Leberkäsesemmel oder Süßes) zu sich genommen hatten ging es los. Es war ein munteres hin und her alle fieberten mit. Einmal waren die Bucher mit Ihrem starken 11-er immer wieder gefährlich. Scheiterten aber immer wieder an unserem starken Torwart Jonas. Einmal waren wir mit allen was wir hatten vor dem gegnerischen Tor. Doch so im mittleren Spielabschnitt endlich das schön herausgespielte Tor zum 1:0 durch Maxim in zusammenarbeit mit Mika Dworatschek und Maurice Hahn. Aber noch war es nicht vorbei, denn beim Drang nach vorne verloren wir immer wieder den Blick nach hinten und die Bucher positionierten mittlerweile einen Mann einfach in unserer Hälfte. Aber wir hatten ja noch einen mitspielenden Torwart und dann unsere immer wieder zurückeilende Spieler wie den Emilian Kopp und den schnellen Robin Spreiter als auch unseren Eduard Heimbuch und der Hannes Hofmann (vor kurzem noch durch einen Ellenbogenbruch behindert) die munter immer ohne Furcht sich ins Getümmel stützten. Das durch den immer flinken und wuseligen Maurice erzielte 2:0 war dann so 3 Minuten vor Schluss eine kleine Vorentscheidung. Die Bucher warfen dann alles nach vorne und erzielten dann kurz vor Schluss noch den verdienten Anschlusstreffer, aber der Sieg war durch die Leistung den die gesamte Mannschaft bisher gezeigt hat nicht mehr zu nehmen. Das letzte Spiel gegen den Gastgeber aus Au wurde dann noch mit 3:1 gewonnen. Damit stand der SV Illerzell als Turniersieger mit 13:6 Toren und 13 Punkten fest.

Und auf den für den Turniersieg bekommenen Gutschein ( 4.Std kostenlosen Eintritt der Mannschaft ins Nautilla) freue ich und der Mike mich auch schon.

Es spielten mit:  Femi Dworatschek, Jonas Wiedemann, Eduard Heimbuch, Hannes Hofmann, Emilian Kopp, Mika Dworatschek ( 1 Tor), Robin Spreiter ( 2 Tore), Maurice Hahn ( 3 Tore), Maxim Frühauf (7 Tore);

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Januar 2014 um 08:31 Uhr