SVI blamiert sich beim 1:6 gg. Beuren II PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. Oktober 2013 um 18:03 Uhr

Eine völlig indiskutablen Leistung bot der SVI gegen den FV Beuren II. Beim 1:6 (1:2) zeigte sich der Großteil der Mannschaft in einer miserablen Verfassung. Total orientierungslos lief mancher auch auf dem Sportplatz herum. Eine Zumutung, was der SVI seinen Anhängern an diesem Spieltag bot. Gegen einen wahrlich nicht übermäß starken Gegner hätte man durchaus mit einer annährend normalen Verfassung drei Punkte verbuchen können. Doch anstatt sich entsprechend vorzubereiten verpaßte man dadurch die Möglichkeit, endlich aus dem unteren Tabellendrittel herauszukommen. Schon in der ersten Halbzeit sah man, dass keine Bereitschaft vorhanden war, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Zwar dachte man kurz vor der Halbzeit, dass die Mannschaft noch die Kurve bekommt, nachdem Stefan Göbel mit dem einzigen perfekt vorgetragenen Spielzug des gesamten Spiels den 1:2 Anschluß erzielte. Doch in der 2. Halbzeit ließ man sich regelrecht abschlachten und anstatt endlich einmal für Sicherheit in der Defensive zu sorgen, lief man dem Gegner ein ums andere Mal ins offene Messer. Dass man die letzten sechs Minuten noch in Unterzahl absolvieren mußte, tat nichts zur Sache, nachdem Julian Unseld nach einem Foul im 16er die Gelb/Rote Karte bekam und Beuren auf 1:5 erhöhen konnte. Er war einer von ganz wenigen, die verzweifelt versuchten, zu retten was zu retten war. Doch damit war er an diesem Tag auf verlorenem Posten.

 

Mit der gleichen Leistung wird es auch gegen Aufheim nichts, aber auch gar nichts zu gewinnen geben. Die haben übrigens mal den bislang ungeschlagenen FV Altenstadt mit 3:1 nach Hause geschickt. Da der RSV Wullenstetten gegen Kettershausen mit 1:4 unterlag bewahrte dies den SVI davor, wieder auf den vorletzten Tabellenplatz abzurutschen. Vielleicht sollte der eine oder andere einmal einen Blick auf die aktuelle Tabelle werfen!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 06. Oktober 2013 um 17:39 Uhr