SVI verpaßt knapp den Sieg beim Tabellenführer PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. September 2013 um 17:07 Uhr

Mit einem 1:1 nahm der SVI beim Tabellenführer einen Punkt mit. Und wer das Spiel vorort erlebt hat hat gesehen, dass der SVI alles andere wie ein Tabellenvorletzter spielte. Ein Außenstehender hätte auch meinen können, dass der 1. gegen den 2. spielt. Es war von Beginn an eine packende Begegnung auf Augenhöhe mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Schon zur Halbzeit hätte es gut und gerne 3:3 heißen können. Nach dem Führungstreffer der Hausherren in der 28. Min. glich Patrick Princz in der 41. Min. mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 m zum 1:1 Halbzeitstand aus.

Auch nach dem Wechsel gab es Torchancen en masse. Dabei zeigte SVI-Keeper Michael Bleyer erneut seine Klasse, dessen Paraden und Blitzreaktionen den Gegner verzweifeln ließen. Er war mit ein Garant für diesen Punktgewinn. Bangen mußte man lediglich in den letzten 10 Minuten, als die Hausherren alles nach vorne warfen und auf den Siegtreffer drängten. Den hatte dann in der letzten Sekunde der gerade eingewechselte Patrick Ketzter auf dem Fuß, als er sich plötzlich alleine vor dem Ingstetter Tor sah, ihm aber die Nerven versagten und am Torhüter mit seinem Abschluß scheiterte. Sicherlich wäre dies ein glücklicher, aber auch durchaus verdienter Sieg aufgrun der Leistung gewesen. Auf jeden Fall kann man mit dem Remis mit erhobenem Haupt und Selbstbewußtsein die kommenden beiden Heimspiele am Donnerstag gegen Beuren und am Sonntag gg. Aufheim angehen. 

Die Mannschaft zeigte in beeindruckender Weise, zu was sie in der Lage ist und dass sie zu unrecht im Tabellenkeller steht. Ingstetten hat zwar an Boden verloren, doch der Verfolger aus Senden patzte und verlor mit 3:2 in Kellmünz. Der SVI konnte zumindest einen Platz gut machen, da der RSV Wullenstetten mit 3:0 in Altenstadt unterlag.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. Oktober 2013 um 12:18 Uhr