SVI nur Remis gg. Altenstadt PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 15. September 2013 um 18:14 Uhr

 0:0 trennten sich der SVI und der FV Altenstadt. Für die Gäste war dies sicherlich ein Punktgewinn, für den SVI zwei Punktverluste. Denn der SVI bot wie im letzten Heimspiel gg. Kettershausen eine kämpferisch mehr als ansprechende Leistung, an der es überhaupt nichts zu bemängeln gab. Einziger Mangel: es wurde trotz Überlegenheit kein Treffer erzielt. Nahezu über die gesamte Spielzeit war der SVI das überlegenere Team und ließ Altenstadt überhaupt nicht ins Spiel kommen. Doch im Abschluß wollte einfach nichts gelingen. In der 21. Min. z.B. rettete die Latte einen Abschluß von Saverino. Altenstadt hingegen enttäuschte dagegen total. Das will aber nicht heißen, dass der SVI leichtes Spiel hatte. Aber mit einem vor allem in der 1. Hälfte großartigen läuferischen und kämpferischen Auftritt zeigte der SVI, dass er keinesfalls auf dem richtigen Tabellenplatz steht. 

Mitte der 2. Halbzeit ließen dann die Kräfte doch etwas nach, was den Altenstädtern zwar entgegen kam, sie dies aber nicht nutzen konnten. Lediglich ihrem Torhüter hatten es die Gäste am Schluß zu verdanken, dass sie nicht mit leeren Händen nach Hause fuhren. Dieser rettete in der 2. Hälfte zweimal glänzend.

Doch am Schluß konnte man nur einen Punkt auf dem Konto verbuchen und bleibt vorerst auf dem 12. Tabellenplatz.

 

Im Spitzenspiel in Illerkirchberg entführte der Spitzenreiter aus Ingstetten/Schießen alle drei Punkte mit einem 2:1 Sieg. Weiterhin in Siegerlaune befindet sich der TSV Senden, der mit 4:3 gg. den nächsten Gegner des SVI, nämlich Esperia Neu-Ulm, erfolgreich blieb und den 2. Tabellenplatz sicherte, und gleichzeitig den vorletzten Tabellenplatz für Esperia bedeutete.

Ebenso überraschend wie der TSV Senden ist die Leistung vom TSV Kettershausen, die ebenso überraschen klar mit 3:0 in Beuren gewannen. Das Spiel zwischen Ataspor und Jedesheim endete "nur" mit 2:1 für Jedesheim.

 

Somit kommt es nächste Woche zum Kellerduell zwischen dem SVI und Esperia, indem schon sehr viel auf dem Spiel steht. Beide Teams können sich eigentlich keine Niederlage leisten. Mit der selben Einstellung wie gegen Altenstadt dürfte es Esperia daher schwer haben, am SVI in der Tabelle vorbei zu ziehen.