SVI erfolgreich in Grafertshofen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. Mai 2013 um 18:07 Uhr

Mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg kehrte der SVI aus Grafertshofen zurück. Im Gegensatz zum Spiel gg. den RSV verschlief man diesesmal den Start nicht und zeigte über das gesamte Spiel eine disziplinierte und kämpferische, geschlossene Leistung. Die Hausherren kamen eigentlich nie richtig in die Partie, da auch die ansonsten mehr als anfällige SVI-Abwehr ihre Hausaufgaben machte. Allerdings hatte man bereits in der 8. Min. Glück, als Grafertshofen an der Querlatte scheiterte.

In der 24. Min. brachte Nico Unseld nach herrlichem Zuspiel von M. Schmitt seinen SVI in Führung. Kurz darauf reagierte M. Bleyer glänzend und verhinderte in der 28. Min. den Ausgleich. In der 34. Min. kam der Ball nach einer Ecke zu Simon Hahn, der aus ca. 11 m den Ball unhaltbar zum 2:0 einschoß. Unmittelbar vor dem Wechsel hatte Markus Schmitt die Chance, vorzeitig die Sache klar zu machen, als er nach herrlichem Spielzug allein vor dem Tor stand, den Ball aber knapp über das Tor zog.

In der 2. Halbzeit versuchte Grafertshofen dann mit aller Macht den Anschlußtreffer zu erzielen. Kurzzeitig hatte der SVI dann die Oberhand wieder verloren. Doch dies war nur von kurzer Dauer. Die wenigen Chancen, die der SVG sich erspielte, vergaben sie oder scheiterten am SVI-Keeper. So gelang es dem SVI, das Spiel für sich zu entscheiden. Allerdings hätte der Sieg auch höher ausfallen müssen anhand der vergebenen klaren Chancen. Die Mannschaft zeigte wieder mal, daß es auch anders geht.

 

Die Reserve wurde kurzfristig abgesagt.

 

An dieser Stelle möchten wir der Mannschaft von Türkspor Neu-Ulm zur Meisterschaft gratulieren, die sie mit dem 9:1 Sieg bei ihren Landsleuten vom TSV Senden feiern konnten. Hingegen bleibt das Rennen um den Relegationsplatz weiterhin spannend und wird unter Umständen wirklich erst in letzter Minute entschieden. Alle Verfolger trennten sich Remis (Altenstadt-Ingstetten 4:4, Illerkirchberg-Jedesheim 2:2, Esperia-Kellmünz 1:1). Aufheim trägt sein Spiel erst am Donnerstag Abend beim RSV Wullenstetten aus, und muß am 23.05. noch ein Nachhospiel gg. Kellmünz austragen. Erst dann ist die Tabelle begradigt und aussagekräftig. Wenn der SV Aufheim diese Spiele gewinnt, hätte er den zweiten Tabellenplatz zurück erobert. Bis jetzt können sich auf jeden Fall alle Mannschaften zw. Platz 2 und 6 noch Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen.

 

Das nächste Spiel hat der SVI erst wieder am 02.06. beim TSV Kettershausen. Die nächsten beiden Wochenende sind daher spielfrei.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Mai 2013 um 07:21 Uhr