SVI - RSV Wullenstetten 3:4 (0:3) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: G.H.   
Montag, den 06. Mai 2013 um 18:32 Uhr

Das Spiel begann mit einer Großchance für SVI-Mittelstürmer Michael Hess. Doch bereits im Gegenzug fiel nach einer Ecke das 0:1. Der SVI antwortete mit einem weiteren gefährlichen Angriff als M. Hess zu David Schmitt passte, dieser jedoch mit dem Abschluß in der Gästeabwehr hängen blieb.

In der 6. Minute war die SVI-Abwehr nicht im Bilde, schon stand 0:2 . Die Gäste nutzten ihre Chancen weiterhin eiskalt und erzielten in der 10. Minute  das 0:3. Abwehrspieler Christian Müller wurde verletzungsbedingt behandelt und der RSV nutzte die Unordnung erbarmungslos. Beim SVI dauerte es bis zur 19. Minute als wiederum M. Hess mit dem Abschluß scheiterte. Nach einem Freistoß köpfte ein RSV-Spieler nur 2 Minuten später den Ball über das Tor. Weitere 2 Minuten später scheiterte D. Schmitt nach seinem Alleingang am letzten Mann. Auch in der 33. Minute scheiterte M. Hess mit seinem Abschluß am Torwart.

Die größte Chance zur Ergebniskorrektur verhinderte in der 40.Minute der Schiedsrichter. David Schmitt machte sich allein auf den Weg zum Tor, als der Unparteiische plötzlich pfiff. Für seinen Fehler entschuldigte er sich gestenreich und setzte das Spiel mit Schiedsrichterball fort.

Den Beginn der 2. Halbzeit bestimmten wieder die Gäste. In der 50. Minute konnte TW Bleyer den Ball noch entschärfen, 3 Minuten später konnte ein RSV-Spieler den Ball unbedrängt annehmen, sein Schuß ging an den Pfosten und prallte über TW Bleyer zum 0:4 ins Tor des SVI.

Der SVI war geschlagen. In den letzten 30 Minuten setzten sie dann jedoch plötzlich zu einem einzigen Sturmlauf auf das Gästetor an. In der 60. Minute lief N. Unseld von links auf das Tor zu, passte aber nicht zum mitgelaufenen Hess. Kurze Zeit später tauchte wieder N. Unseld allein vor dem Gästetorwart auf, legte sich den Ball aber zu weit vor. In der 65. Minute das 1:4: N. Unseld zog auf links Richtung Tor und sein scharfer Schuß wurde von einem Gästespieler ins Tor abgelenkt. Nachdem nur 3 Minuten später Michael Hess nach Vorlage von D. Schmitt das 2:4 erzielt hatte, glaubte die Mannschaft daran das Spiel noch zu drehen.

Und die Chancen waren da. Nur leider immer wieder mit dem gleichen Ergebnis -  aus zahlreichen Großchancen wurde nicht das dritte Tor erzielt. Dies fiel dann erst in der Nachspielzeit als M. Hess quer auf H. Sandner legte und dieser traf.

Für den SVI spielten: Bleyer, Müller, Daikeler, Brendle, Unseld J., Unseld N., Schwaninger (63. Spitz), Schmitt D., Schmitt M., Hess, Hahn (80. Sandner)