SVI nur Remis gg. Tabellenletzten PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 10. März 2013 um 18:49 Uhr
SVI - TSV Senden 3:3 (1:1)

Aus zwei Spielen gg. den Tabellenletzten nur einen Punkt zu holen, da muß einiges hinterfragt werden. Am Wetter lag es diesesmal nicht, denn meist spielte man bei strahlendem Sonnenschein. Auch die Tatsache, dass man auf den Nebenplatz ausweichen mußte, kann nicht als Entschuldigung gelten. Ebenso wenig auch der Ausfall einiger Spieler aufgrund Verletzung oder Krankheit. Nein, es war schlichtweg der fehlende Wille, sich energisch dem Tabellenletzten entgegen zu stemmen und ihn mit einfahchen Mitteln niederzukämpfen. Vorallem die erste Halbzeit war mehr ein Hau-Ruck-Gekicke. So dauerte es bis zur 35. Min., als Michael Heß den SVI endlich in Führung brachte. Doch nur drei Minuten später glichen die Gäste per Foulelmeter aus. Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild. Energisch und mit Tempo ging man in die 2. Hälfte. Und es dauerte gerade einmal 45 Sek., bis erneut der Führungstreffer durch Nico Unseld bejubelt werden konnte. Als dann in der 55. Min. Tim Spitz mit einem Traumtor das 3:1 erzielte, schien die Partie gelaufen zu sein. Gegen diesen Gegner hätte man nix mehr anbrennen lassen dürfen. Auch nicht nach dem Anschlußtreffer in der 60. Min., als eine verunglückte Flanke zur Bogenlampe ins lange Kreuzeck mutierte. Dass man dann aber plötzlich wieder in den Trott der 1. Halbzeit verfiel und so den Gegner eigentlich dazu einlud, doch noch den Ausgleich zu schießen, war es nur noch eine Frage der Zeit. In der 72 Min. tat man dem TSV dann auch nach einem Freistoß den Gefallen, als alles zusah, wie der Gegner den Abpraller seelenruhig aufnehmen und dann unbedrängt zum 3:3 einschießen konnte.
Es wird schwer werden für den SVI, das Saisonziel zu erreichen, wobei dies auch jetzt noch kein unmögliches Unterfange ist. Aber dazu muß mehr als ein Ruck durch die Mannschaft gehen.