12. Spieltag SVI - Grafertshofen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. November 2012 um 11:33 Uhr

12. Spieltag, 21.10.2012

SVI - SV Grafertshofen 1:1 (1:0)


Wie bereits in der Vorwoche in Wullenstetten erwischte der SVI einen Blitzstart. In der 5. Min. kam ein Eckball von Niko Unseld in den 5-Meter-Raum, wo Micha Heß am schnellsten reagierte und zum frühzeitigen 1:0 einschoß. Nur drei Minuten später hatte er sogar das 2:0 erzielen können, als eine Flanke von David Schmitt über rechts ihm am langen Pfosten quasi vor die Füße fiel, er aber wohl zu überrascht war und den Ball nicht verwerten konnte. Bis zur 11. Minute hatte der Gast bereits zwei gelbe Karten kassiert, nachdem er es mit seiner erwarteten Aggressivität übertrieb.

Allerdings nahm der SVI nach der Führung Mitte der 1. Halbzeit  ein wenig das Tempo aus dem Spiel, was den Gästen natürlich sehr entgegen kam. Der SVG drückte den SVI nun phasenweise in die Defensive. Damit kam man überhaupt nicht zurecht. Es häuften sich nun auch Fehlpässe und man mußte mehr Bällen hinterher rennen. Mit dieser knappen Führung ging's dann auch in die Pause.

Die 2. Halbzeit setzte der Gast dann sein druckvolles Spiel fort. Das 1:0 war natürlich alles andere als ein Ruhepolster. Erst in der 54. Min. kam der SVI wieder erfolgversprechend für das Gästetor. Micha Heß nutzte über links den Raum und zog von der 16er-Linie ab. Seinen Schuß konnte der Torhüter jedoch abwehren.

In der 64. Min. setzte Niko Unseld auf der linken Seite nach, konnte bis zur Grundlinie durchziehen und servierte den Ball herrlich auf Ümüt Dirican, der freistehend aus sechs Metern eigentlich nur den Fuß hätte hinhalten müssen, den Ball aber zum Entsetzen der SVI-Fans und seiner Mitspieler übers Tor schoß. In dieser Phase war der SVI zwar leicht überlegen, aber wieder einmal wurde man für die mangelnde Chancenverwertung abgestraft. In der 68. Min. verlor man einen sicheren Ball an der eigenen Torauslinie, woraus die Gäste das 1:1 erzielten. Ein völlig unnötiger und umso ärgerlicher Gegentreffer. Anstatt mit 2:0 zu führen drohte nun die Partie zu kippen. Jetzt war Moral gefragt und der unbedingte Siegeswille. Die Gäste drückten jetzt ihrerseits mächtig auf den Führungstreffer. Dabei zeigte sich, wie wichtig Routinier Andi Schädle heute in der Abwehr des SVI war, denn er behielt die Übersicht. Trotzdem geriet der SVI in der Schlußphase immer mehr in Schwierigkeiten und lief nun Gefahr, den einen Punkt auch noch zu verlieren. So rettete Micha Bleyer mit einer Glanzparade nach einem Freistoß und Kopfballverlängerung in der 85. Min. diesen Punkt.

Die letzte Chance hatte dann wieder der SVI in der 89. Min. die jedoch nicht genutzt wurde, als nach einem schnellen Konter der Ball von Niko Unseld übers Tor strich.

So mußte man am Ende froh sein über das Remis


Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Daikeler, Schädle, Schwaninger, J. Unseld, N. Unseld, M. Schmitt, D. Schmitt, Heß, Saverino, Dirican (84. Sandner)



Reserve SVI - SV Grafertshofen 0:0


Die beste Saisonleistung zeigte die Reserve des SVI gegen Grafertshofen. Es paßte alles: Kampf, Balleroberung u. mannschaftliche Geschlossenheit. Nur das verdiente Tor wollte nicht fallen. In der 1. Halbzeit hatte Tim Spitz die größte Chance, als er allein auf's Gästetor zulief, dann aber den Ball am Torwart und am Tor vorbei schlenzte (33. Min.).

Leider kam dann in der Mitte der 2. Halbzeit unnötigerweise etwas Hektik auf, von der sich Berkay Uysal anstecken ließ und durch ein Nachtreten in der 77. Min. die Rote Karte bekam. Und auch Ahmet Aksu mußte mit ihm den Platz verlassen, als er wegen Reklamierens die Gelb/Rote Karte sah. In doppelter Unterzahl gelang es dem SVI aber trotzdem, das 0:0 zu verteidigen, was die Leistung und Einstellung noch mehr herausstellte.


Die Reserve spielte wie folgt:

Schaukal, Ahrens, Hilberth, Ketzer, Teuber, Wieser, Bausch, Oellingrath, Janda, Uysal, Spitz, Kocak, Aksu, Sirigu



Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. November 2012 um 11:36 Uhr