Das Aus in der 1. Pokalrunde PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 05. August 2012 um 18:26 Uhr

Bitburger-Pokal, 1. Runde

SVI - FV Bellenberg 0:3 (0:2)

 

Ehrlich gesagt hatten die meisten damit gerechnet, dass man aufgrund der personellen Situation im Pokalspiel gg. den Nachbarn aus Bellenberg unter die Räder kommt. Doch der SVI überraschte den einen oder anderen, vor allem aber sich selbst, mit einer sehr guten Leistung. Mehr als die Hälfte der 1. Mannschaft stand heute wegen Urlaub, Beruf und Verletzung nicht zur Verfügung. Dafür wehrten sich die übrig gebliebenen aber meht als achtbar.

Als man nach 17 Mn. schon mit 0:2 in Rückstand lag schien alles den befürchteten Verlauf zu nehmen. Die Gäste wirbelten den SVI mit schnellem direktem Kurzpassspiel  gehörig durcheinander und zwangen so den SVI zu Fehlern, die dann auch rasch zur schnellen Führung genutzt wurden. Doch dann stellte sich der SVI besser auf den Gegner ein und hielt dagegen. Man konnte in der 1 Hälte zwar nur einen nennenswerten Angriff verzeichnen, aber in der Abwehr ließ man bis zur Halbzeit nichts mehr zu, wobei Bellenb erg stellenweise auch leichtfertig die gegebenen Chancen vergab.

Insbesondere nach dem Wechsel hätte der A-Ligist das Ergebnis noch deutlicher gestalten müssen. Doch der SVI wehrte sich mit Leibeskräften. Das Tor des Tages wäre dann fast auf Seiten des SVI gefallen, als Mitte der 2. Halbzeit Stefan Göbel von der rechten Seitenlinie knapp hinter der Mittellinie den Ball hoch in Richtung Tor schoß, der weit vor dem Tor stehende Torhüter überloppt wurde, der Ball dann aber auf der Querlatte tänzelte und dann auf das Tornetz kullerte. Bellenberg gelang dann in der 67 .Min. das 3:0. Mehr brachten die Gäste dann nicht mehr zustande.

Die Leistung des SVI muß man wirklich positiv hervorheben, zumal Bellenberg das zustehende Wechselkontingent von fünf Spielern voll ausnutzte, während der SVI nur einen Ersatzspieler auf der Bank hatte. Selbst Trainer Herbert Sandner sah sich aufgrund einer Erkältung nicht in der Lage, sich noch als Ersatzspieler zur Verfügung zu stellen.

Unterm Strich geht die Niederlage natürlich so in Ordnung. Die Partie war auch außerordentlich fair. So mußte der sehr gut leitende Schiri Stumpp aus Gerlenhofen keine einzige Karte zücken.

Aber die Saison beginnt ja erst am kommenden Sonntag an selber Stelle gegen den SV Jedesheim

 

Alle Pokalergebnisse der 1. Runde gibt's hier

 

Der SVI spielte wie folgt:

Schaukal, Ahrens, Hilberth, Kaplan, J. Unseld, Schwaninger, Göbel, B. Uysal, Schmaeling, Saverino, Dirican (70. Schurmann)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. August 2012 um 17:43 Uhr