E-Junioren: Klasse Turniere zum Saison-Ende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Hieber   
Dienstag, den 31. Juli 2012 um 19:01 Uhr

Zwei Tage später hieß es dann früh aufstehen, wir waren ab 9.15 Uhr beim Turnier des VfL Bühl zu Gast. Insgesamt kämpften 18 Mannschaften um den Sieg, in unserer Gruppe sollten wir uns in der Vorrunde mit dem VfL Leipheim, der SGM Silheim-Bühl, den SF Dornstadt und dem FV Ay messen. Der SV Jungingen war nicht angetreten, deshalb wurden diese Spiele mit 3:0 gewertet. Zuerst trafen wir auf Leipheim, wir waren zwar besser, kamen aber über ein 1:1 nicht hinaus. Danach standen wir dem FV Ay gegenüber, und auch dieses Spiel endete 1:1 - immerhin ein Fortschritt zur Niederlage zwei Tage zuvor. Anschließend hieß unser Gegner Dornstadt, und wir konnten uns über unseren ersten „Dreier" freuen - Endergebnis 1:0. Dies war wichtig, denn nach den beiden Remis ließ die Mannschaft die Köpfe hängen und hakte die Viertelfinals gedanklich schon ab. Da aber bis dahin alle Spiele unserer Gruppe unentschieden geendet hatten, war noch alles drin. Zum Schluss trafen wir auf den Gastgeber, und auch dieses Spiel konnten wir mit 1:0 für uns entscheiden. Wie der FV Ay konnten wir 11 Punkte und eine Tordifferenz von +5 aufweisen, aber da wir einen Treffer mehr erzielt hatten, waren wir Gruppenerster. Im Viertelfinale war unser Gegner der FV Pfaffenhofen, und wir setzten uns mit 2:1 durch. Das Halbfinale war dann ein Déja-Vu - schon wieder der FV Ay. Unsere Begeisterung hielt sich in Grenzen, Fußball gegen derart ruppige Gegner macht einfach keinen Spaß. In dieser Partie kam es dann zu einem Eklat, den in dieser Form wohl die wenigsten Zuschauer von Jugendfußball-Turnieren schon einmal gesehen haben. Gegen Ende wurde uns beim Spielstand von 2:2 ein Freistoß zugesprochen. Mit dieser Entscheidung war der FV Ay nicht einverstanden und protestierte lautstark. Nachdem der Schiri sich Ruhe ausbedungen hatte, wurde er von einem Betreuer der Ayer tätlich angegangen. Daraufhin brach der Unparteiische die Partie ab und entschied auf Sieg für uns. Das Schiedsgericht beschloss dann gemeinsam mit den Trainern, die Partie unter Aufsicht mehrerer Beobachter zu Ende zu spielen. Kurz vor Schluss erzielte der FV Ay dann den Treffer zum Endstand von 3:2. Man kann unmöglich sagen, was größer war - Wut oder Enttäuschung. Aber es half alles nichts, wir hatten noch ein Spiel vor uns und wir wollten uns mit Anstand verabschieden. Gegen den FC Günzburg unterlagen wir dann knapp mit 1:2. Vielleicht war es auch eine Kopfsache, aber wir hatten den starken Günzburgern im Endeffekt zu wenig entgegen zu setzen, und so ging deren Sieg voll in Ordnung.

Ein anstrengender Tag, dessen Hitze allen zu schaffen machte, ging mit einem tollen 4. Platz zu Ende.


Aber noch war die Saison nicht zu Ende. Am 14.07.  hatte der FV Bellenberg zum Turnier geladen. Unsere Gruppe setzte sich aus dem SC Vöhringen, dem SV Tiefenbach, dem FV Biberach und uns zusammen. Die SpVgg Au war nicht angetreten, die Spiele wurden mit 1:0 für die Gegner gewertet.

Den SV Tiefenbach konnten wir mit 2:0 schlagen, und da das nächste Spiel ja wie schon erwähnt am „grünen Tisch" zu unseren Gunsten entschieden worden war, sah es gar nicht schlecht aus, als es zum Derby gegen Vöhringen ging. Über dieses Spiel breiten wir den Mantel des Schweigens, das war indiskutabel und die 4:0-Niederlage vollauf verdient. Dies verschlechterte unsere Chancen auf die Endrunde eklatant, da nur die beiden Ersten der zwei Gruppen in die Halbfinals kamen. Zudem hieß der Gegner FV Biberach, deren Spielweise man, wenn man höflich ist, als unangemessen für Jugend-Fußball bezeichnen muss. Nichtsdestotrotz musste die Mannschaft da durch, und wie sie da durchge-gangen ist! Chapeau, das war eine Glanzleistung! Wir ließen uns auch durch die unnötige Härte der Biberacher nicht aus dem Konzept bringen und siegten souverän mit 3:1.  Das hieß Halbfinale gegen den SV Gessertshausen, und auch diese Partie konnten wir für uns entscheiden - F I N A L E !!!

Unser erstes und einziges „Endspiel" und der Gegner hieß.....FV Biberach - nicht schon wieder, dachten wir uns! Kopf hoch, und ab ins Getümmel! Dieses Spiel führten wir ebenso engagiert wie zuvor, nur leider war Fortuna nicht auf unserer Seite. In den letzten Sekunden des Spiels erzielte Biberach den Siegtreffer, und wir konnten nicht mehr ausgleichen. Das tat weh, schließlich hatten wir mehr Spielanteile und auch die Trainer und Betreuer der anderen Mannschaften zollten uns höchstes Lob. Auch wenn die Kreisstaffel suboptimal gelaufen ist, haben wir (abgesehen vom Vatertagsturnier in Ay) bei allen Turnieren hervorragende Platzierungen erzielt und dieser zweite Platz ist die Krönung! Super gemacht Jungs und Mädels!!!



Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. August 2012 um 07:46 Uhr