Zum Saisonabschluß Remis beim Meister PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 03. Juni 2012 um 08:29 Uhr
FV Gerlenhofen - SVI 2:2 (0:1)
Reserve 2:0 (1:0)
Mit einer erneut starken kämpferischen Leistung verabschiedete sich der SVI aus der Saison und erzielte beim Meister ein mehr als verdientes 2:2. Die Partie war allerdings alles andere als ein lockeres Freundschaftsspiel zum Saisonausklang. Beide Teams wollten offenbar nochmal alles geben, wobei dies über einen Großteil des Spiels eher dem SVI gelang. Gerlenhofen tat sich von Beginn an schwer, den Underdog aus Illerzell in die Schranken zu weisen. So war man sich einig, dass die 1:0 Führung durch Simon Hahn mehr als verdient war, als sein 20 Meter Schuß unhaltbar im Kasten der Gastgeber einschlug. Der FVG wechselte bereits noch vor der Halbzeit zwei Spieler aus, was zeigte, wie ernst es die Hausherren mit der Partie nahmen.
In der 2. Hälfte verflachte dann das Spiel des SVI ein wenig und Gerlenhofen schien nun Oberwasser zu bekommen. Zweimal verlor der SVI die Übersicht in der 56. u. 64. Min, was den Spielverlauf mit der plötzlichen Führung für den Meister auf den Kopf stellte. Aber der SVI holte trotz sichbarem Kräfteschwund noch einmal alles aus sich heraus. In der 86. Min. zeigte der hervorragende SR Hüseyin Bal auf den Elfmeterpunkt, nachdem Serge Ahrens vom FV-Keeper gefoult wurde. Kapitän Julian Unseld sorgte mit dem verwandelten Elfer dann zum sicherlich gerechten und verdienten 2:2.
Die Reserve zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung und wehrte sich nach Kräften gegen die vermeintlich übermächtige Reserve des FVG, die ebenfalls souverän Meister wurde. Doch wider erwarten taten sich die Hausherren schwer, um einen vielleicht erhofften Kantersieg zu erreichen. Zwar schien in der 18. Min. beim 1:0 Führungstreffer alles seinen Lauf zu nehmen, doch die Vielzahl von klarsten Torchancen vergaben die Hausherren. Unmittelbar nach der Halbzeit gelang ihnen das 2:0. Doch auch danach war das Tor für Gerlenhofen wie vernagelt. Mit vereinten Kräften stemmte sich der SVI gegen die Dauerangriffe und durfte mit erhobenem Haupt trotz der Niederlage vom Platz gehen.
Das Kopf an Kopf Rennen um den Relegationsplatz gewann Türkspor Neu-Ulm mit einem 3:2 Sieg in Altenstadt. Somit kommt es am Dopnnerstag, 07.06. zunächst zum Relegationsspiel zwischen Türkspor NU und dem SC Staig II. Der Sieger spielt dann eine Woche später am 14.06. gegen den SV Pfaffenhofen (Vorletzter KL A Iller) um den Aufstieg.

Als Absteiger aus der KL A Iller stand bereits der TSV Senden fest. Außerdem hat Ataspor Neu-Ulm für die neue Saison (wieder einmal) ein Team gemeldet. Mal sehen, wie lange es dieses Mal gut geht.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Juni 2012 um 14:16 Uhr