Starker 4. Platz der E-Junioren beim Pfingstturnier in Vöhringen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Hieber   
Montag, den 28. Mai 2012 um 10:35 Uhr

Am gestrigen Pfingstsonntag traten wir beim Pfingstpokal des SC Vöhringen, einem stark besetzten Turnier mit 16 Mannschaften  an.

In unserer Vorrundengruppe hatten wir es mit der TSG Ehingen, dem TSV Pfuhl und dem SV Dettingen  zu tun. Im ersten Spiel gegen Dettingen gingen wir früh durch ein Eigentor des Gegners in Führung, bevor wir durch einen Treffer von Leo den Endstand von 2:0 erzielten. Die zweite Partie gegen Pfuhl konnten wir mit 1:0 (Torschütze wieder Leo) für uns entscheiden. bevor wir den Ehingern gegenüber standen. In dieser Begegnung leisteten sich unsere Jungs dann ihren einzigen Durchhänger an diesem Tag. Da stimmte gar nichts - es fehlte an Konzentration und Durchsetzungs-vermögen, weder spielerisch noch kämpferisch zeigte Mannschaft, was sie eigentlich kann. So verloren wir vollkommen verdient 2:0. Trotzdem schlossen wir die Vorrunde als Gruppenerster ab. Der Spielmodus sah vor, dass jeweils zwei Gruppenerste und -zweite in zwei Zwischenrundengruppen kamen, alle Drittplatzierten in eine Gruppe und alle Vierten in eine andere. In diesen vier Gruppen spielte dann wieder jeder gegen jeden. Danach würden zwischen Gruppe eins und zwei die Platzierungsspiele um Rang 7 und Rang 5, das kleine Finale und das Endspiel ausgetragen werden. Die Plätze 9 - 12 wären dann die Abschlusstabelle der Gruppe 3, die Plätze 13 - 16 diejenigen der Gruppe 4.

Durch unseren Vorrundensieg waren wir also auf jeden Fall schon unter den besten 8. Wir wussten aber auch, dass die Spiele jetzt schwerer würden.  Unsere Gegner waren nun der FC Immenstadt (Zweiter Gruppe A), Olympia Laupheim (Zweiter Gruppe C) und der TSV Neu-Ulm (Erster Gruppe D).

Wir spielten zuerst gegen Immenstadt, gegen deren ruppige Spielweise wir uns sehr schwer taten und die bald in Führung gingen. Die Mannschaft zeigte eine vorbildliche Moral und kämpfte sich ins Spiel. Dies wurde durch Leos dritten Treffer zum verdienten Ausgleich belohnt. Das 1:1 war dann auch der Endstand. Danach standen wir dem starken TSV Neu-Ulm, dem späteren Turnierzweiten, gegenüber. Für ihre Leistung gegen diesen schweren Gegner ist die Mannschaft nur zu loben. Wir boten alles auf, und verloren unglücklich und etwas zu hoch mit 2:0. Um dieses Ergebnis richtig einordnen zu können, muss man wissen, dass die Neu-Ulmer die Vorrunde mit 9 Punkten und 12:2 Toren aus drei Spielen und die Zwischen runde mit 9 Punkten und 11:2 Toren  (ebenfalls drei Spiele) absolviert hatten. Wir hatten bis zur achten Minuten standgehalten, bis das 1:0 fiel. Danach gab es nur eine Möglichkeit - Angriff.  Wir hatten nichts zu verlieren - entweder es fällt der Ausgleichstreffer oder wir unterliegen so oder so. Nachdem Neu-Ulm den FC Immenstadt besiegt hatte, brauchten wir einen Sieg gegen Laupheim, um uns den zweiten Tabellenplatz und somit das kleine Finale um Rang 3 zu sichern. Von Beginn an machte die Mannschaft klar, dass sie diesen Sieg unbedingt wollte. Wir gingen durch einen Treffer von Jannik in Führung, bevor Laupheim ausgleichen konnte. Danach verstärkten wir den Druck, und zwei weitere Tore (Torschützen Leo und Fabi) sicherten uns den verdienten Sieg.

Beim Spiel um Platz 3 standen wir dem FV Biberach gegenüber. Auch diese Partie führten wir engagiert, doch leider konnten wir keinen Treffer erzielen - im Gegensatz zu den Biberachern, die kurz vor Schluss mit 1:0 in Führung gingen. Dies war dann auch der Endstand. Maßlos enttäuscht schlichen die Jungs vom Platz - sie waren „nur" Vierter. Es bedurfte sehr vieler aufbauender Worte der Trainer und Eltern, um der Mannschaft klar zu machen, dass sie eine tadellose Leistung gezeigt hatten und die Niederlage unglücklich und unverdient war.

Ein langer Tag ging zu Ende, und bei der Siegerehrung konnte die Mannschaft sich auch wieder freuen. In einem so stark besetzten Turnier ist ein vierter Platz von 16 Mannschaften hinter dem FC Memmingen, dem TSV Neu-Ulm und dem FV Biberach aller Ehren wert: Jungs, wir sind sehr stolz auf Euch, das war super! Macht weiter so!

Kader: Nikolas, Jannik, Leo, Fabi, Marcel, Simon (TS), Timo, Niklas, Johannes
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Mai 2012 um 12:49 Uhr