25.03.12: RSV Wullenstetten - SVI 1:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alexander Kopp   
Mittwoch, den 28. März 2012 um 14:52 Uhr

30. Spieltag (vorgezogen vom 16.05.12)

RSV Wullenstetten - SVI 1:2 (0:1)

 

Bei frühlingshaften Temperaturen konnte in der Anfangsphase keine der beiden Mannschaften mit klaren Aktionen überzeugen. Das Spiel begann äußerst zerfahren und war geprägt von Abspielfehlern auf beiden Seiten, wozu auch der holprige Platz seinen Teil beitrug. Einzig ein Schuß von David Schmitt resultierend aus einem Eckball sorgte für etwas Gefahr in der 8. Minute.

In der Folgezeit konnte sich der SVI ein leichtes Übergewicht erspielen, was sich durch weitere Einschußmöglichkeiten durch Michael Heß und Stefan Göbel deutlich machte. In der 30. Minute dann das vielleicht etwas glückliche 0:1 durch Michael Heß, der in halblinker Position von David Schmitt freigespielt wurde. Seinen Schuß konnte der Torhüter nicht sicher abwehren und der Ball trudelte über die Linie.

Bis zur Halbzeit bewegte sich das Spiel weiterhin auf überschaubarem Niveau, nur ein Rettungsversuch von Libero Unseld J. der knapp am eigenen Tor vorbei strich sorgte für etwas Aufregung.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der SVI den besseren Start  und kam zu zwei guten Tormöglichkeiten durch M. Heß und N. Unseld. Aber beinahe dann der Ausgleich in der 49. Minute als ein RSV Stürmer freistehend vor Torhüter Bleyer kläglich vergab.

Der SVI blieb weiterhin die gefährlichere Mannschaft, konnte aber seine Tormöglichkeiten nicht in Zählbares verwandeln. Auch durch nach wie vor zu viele Abspielfehler hielt man den Gegner im Spiel. Der RSV fand nun durch erhöhten Einsatz etwas besser in die Party, kam aber nicht zu zwingenden Abschlüssen.

In der 71. Minute setzte sich dann M. Heß schön auf der rechten Seite durch und legte auf den mitgelaufenen N. Unseld quer, der überlegt zum 0:2 einschob.

Aber auch diese Führung brachte nicht die erhoffte Sicherheit ins Spiel und es wurde versäumt das vorentscheidende 0:3 zu erzielen. Und so kam es wie es kommen mußte: Nach einem Abwehrpatzer schaffte der RSV in der 87. Minute den Anschlußtreffer und warf in der verbleibenden Spielzeit alles nach vorne. Der SVI überstand die Angriffe aber unbeschadet und rettete den Sieg in einer unnötig spannenden Schlußphase über die Zeit.

 

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Unseld J., Müller (46. Brendle), Kaplan, Saverino, Dirican, Schmitt M., Schmitt D. (70. Ketzer), Göbel (61. Sandner), Unseld N., Heß

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. April 2012 um 10:20 Uhr