SVI unterliegt in Jedesheim mit 4:2 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 19. November 2011 um 18:57 Uhr
Der SVI kommt einfach nicht aus dem Tabellenkeller heraus. Mit 4:2 (3:1) unterlag man in Jedesheim, wobei man die 1. Halbzeit einfach zu wenig tat und den Gegner damit aufbaute. Schon nach drei Minuten leistete sich die Abwehr einen Fehler, der auch prompt mit dem 1:0 bestraft wurde. Nach dem herrlich herausgespielten Ausgleichstreffer durch Michael Heß in der 23. Min. spielte der SVI dann kurzzeitig aggressiver und kam auch zu Chancen. Doch ein völlig unnötiger Foulelfmeter, verursacht von TW Sirigu in der 33. Min., brachte den Gastgeber wieder in Front. Und auch beim 3:1 in der 37. Min. sah die Abwehr nicht souverän aus. Nach dem Wechsel machte der SVI dann endlich mehr Druck und setzte die Hausherren in der eigenen Hälfte fest. Doch der erneute Anschlußtreffer wollte nicht gelingen, obwohl wieder gut herausgespielte Torchancen vorhanden waren. Ein erneuter Foulelfmeter in der 73. Min. brachte dann die Vorentscheidung. Da nützte auch der 4:2 Anschlußtreffer von M. Schmitt unmittelbar danach nichts mehr an der Tatsache. dass der SVI ohne Punkte nach Hause fahren mußte.

Die Reserve hingegen konnte zumindest einen Teilerfolg erzielen. Man trennte sich 0:0, wobei die Partie nicht unbedingt als Leckerbissen zu bezeichnen war. Sehr zerfahren und mit vielen Abspielfehlern auf beiden Seiten trennte man sich dann gerecht torlos.

Im Schlagerspiel zwischen Gerlenhofen u. Türkspor Neu-Ulm mußte Gerlenhofen die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und unterlag mit 0:1. Damit ist Türkspor erst einmal mit 4 Punkten davongezogen. Gerlenhofen kommt übrigens am nächsten Sonntag zum letzten Vorrundenspiel nach Illerzell.
Ataspor Neu-Ulm konnte erneut kein Team stellen und sagte die Partie gg. Aufheim ab. Nach der dritten Absage droht Ataspor nun der Rauswurf aus der Liga.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 30. November 2011 um 19:13 Uhr