E-Junioren ohne Punkte bei der SGM Oberroth-Kettershausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Hieber   
Dienstag, den 11. Oktober 2011 um 17:17 Uhr

Schade, da wäre mehr drin gewesen, vor allem nach dem vielversprechenden Anfang: Bereits in der fünften  Spielminute gingen wir nach einem Treffer von Fabi mit 0:1 in Führung. Zehn Minuten später erhöhte Maxi auf 0:2. Dieser Zwischenstand war verdient, zu dem Zeitpunkt beherrschten wir Spiel und Gegner. Die Freude sollte jedoch nicht lange vorhalten.  Innerhalb von nicht mal zehn Minuten kassierten wir drei Gegentore, so dass es zur Halbzeitpause 3:2 für  den Tabellenzweiten aus Oberroth stand. Kurz nach dem Wiederanpfiff ging die Talfahrt dann weiter: in der 27. Minute erhöhte die Oberrother auf 4:2. Unsere Mannschaft fand kein Gegenmittel zum kontrollierten Stellungsspiel des Gastgebers, wir mussten uns im Gegenteil mit allen Kräften wehren, um nicht ganz unterzugehen. Oberroth zog sein Spiel ganz nach Belieben auf und erhöhte in der 32. Minute auf 5:2. Gott sei Dank fanden unsere Jungs wieder ins Spiel zurück, was in der 39. Minute zum Anschlusstreffer auf 5:3 (Torschütze wieder Maxi) führte. Nun witterten wir wieder Morgenluft, und stemmten uns gegen die Niederlage. Wir gingen volles Risiko und erarbeiteten uns schöne Torchancen, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen.  Dafür nutzten die Oberrother ihre Möglichkeiten eiskalt und trafen. In der 42. und 49. Minute erzielten sie noch einmal zwei Tore zum Endstand von 7:3.

Kader: Mona, Nikolas, Jannik, Leo, Fabi, Maxi, Marcel, Simon (Torspieler), Timo, Niklas

Die Mannschaft hat nicht so schlecht gespielt, wie es das Ergebnis vielleicht vermuten lassen könnte. Wenn sie konzentriert zu Werke ging, konnte sie gut mithalten. Die Jungs und Mädels haben momentan noch Schwierigkeiten, ihre Leistung  über die gesamten 50 Minuten abzurufen. Wir sind uns aber sicher, dass sich dies im Lauf der Zeit ändert. Zudem war es nicht das einzige Spiel dieser Woche, da wir am Vortag in Oberkirchberg zu einem Freundschaftsspiel zu Gast waren. Dieses Spiel konnten wir 5:4 für uns entscheiden.

Wie gesagt, die einzelnen Spieler für sich erbringen gute Leistungen, auch das Zusammenspiel wird zunehmend besser, nur an der Konstanz mangelt es noch.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 13. Oktober 2011 um 07:40 Uhr