SVI unterliegt Esperia 5:1 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 09. Oktober 2011 um 18:09 Uhr
Esperia Neu-Ulm - SVI 5:1 (3:0)

Nach einer schwachen Vorstellung unterlag der SVI deutlich mit 5:1 bei Esperia Neu-Ulm. Bereits zur Halbzeit lag man mit 3:0 im Rückstand. Der kleine Hoffnungsschimmer nach dem 1:3 Anschlußtreffer in der 50. Min. hielt nicht lange an. Den Treffer besorgten die Hausherren übrigens selbst per Eigentor. Mit zwei weiteren Treffern in der 61. u. 68. Min. mußte der SVI erneut ohne Erfolgserlebnis abreisen. Der Blick auf die Tabelle ist entsprechend grausam. Allerdings blieb der vorletzte Tabellenplatz erspart, denn Ataspor gewann völlig überraschend gg. Weißenhorn mit 4:1, so dass beide Teams nun punktgleich mit einem Punkt Rückstand hinter dem SVI bleiben.

Auch die Reserve unterlag mit 2:1. Den Treffer zum 1:1 erzielte Orkay Uysal in der 58. Min. In dieser teilweise turbulenten Partie sah SVI-Torhüter Schaukal in der 2. Halbzeit beim Stand von 1:1 wegen einer angeblichen Beleidigung Rot. Trotz aller Proteste blieb der SR bei seiner Entscheidung. Das Tor wurde anschließend von Andy Schädle gehütet, der bereits gleich bei der ersten Aktion das 2:1 hinnehmen mußte. Der SR verweigerte dem SVI dann kurz vor dem Ende einen klaren Treffer wegen Abseits. Allerdings konnte er dann auch vom Gegner nach der Partie überzeugt werden, dass keine Beleidigung vorlag und er eine Fehlentscheidung mit der roten Karte getroffen habe. Daraufhin nahm er die Karte nachträglich zurück. Eine Entscheidung, die den Fairnesspreis verdient und den SR ehrt.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. Oktober 2011 um 20:57 Uhr