22.05.SVI - Spfr. Schießen 4:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: K1   
Sonntag, den 22. Mai 2011 um 19:21 Uhr

24. Spieltag, 22.05.11

SVI - SF Schießen 4:0

 

Es war das Ziel des SVI den positiven Lauf der letzten Spiele fortsetzen. Mit den Spfr. Schießen kam der Tabellenletzte nach Illerzell. Von Begiinn an wollten die Mannen um Spielertrainer Wedemeyer ihr druckvolles Spiel den Gästen aufdrängen, doch diese hielten von Anfang an dagegen. Bereits nach 9 Minuten kam Manuel Piekenbrink für den verletzten Gabriel Saule ins Spiel.

Die erste gefährliche Aktion ging dann von den Gästen in der 11. Minute aus, doch der Schrägschuß ging am Tor des SVI vorbei. Auch der SVI traf mit seinen ersten Schußversuchen nicht das Gästetor. Immer wieder war der Tabellenletze über Konter gefährlich. Doch entweder trafen sie das Tor nicht, oder Torhüter Bleyer konnte die Schüsse entschärfen. In der 22. Minute sah David Schmitt nach Foul die gelbe Karte. In der 24. Minute schoß Simon Hahn am langen Eck vorbei und in der 33. Mnute verfehlte sein Kopfbakll das Ziel nur knapp. Nun hatte der SVI nach einer halben Stunde endlich mehr Spielanteile. Seine dritte Chance hatte Simon Hahn nach Spielzug über Piekenbrink und Wedemeyer, doch er jagte das Leder aus 16 Meter über das Tor. In der 39. Minute schickte Julian Unseld Daniel Gerst mit langem Pass auf die Reise, dessen Lupfer ging jedoch über das Gästetor. In der 41. Minute mußte Torhüter Bleyer einen gefährlichen Eckball über die Latte lenken. Auch beim nächsten erfolgversprechenden Angriff des SVI lag das 1:0 in der Luft, Steffen Brendle schlenze jedoch am 16-er den Ball über das Tor. Nachdem  auch David Schmitt nach energischem Vorstoß der erflgreiche Abschluß verwehrt blieb, ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Christian Müller für den gut spielenden Steffen Bendle ins Spiel. Wieder hatten die Gäste den besseren Start. Torhüter Michael Bleyer konnte den Kopfball nach Ecke jedoch halten. In der 50. Minute schlug Christian Müller einen langen Ball auf seinen Kapitän, dessen satten Schuß der Schießener Torhüter jedoch gänzend aus dem Winkel fischte. Immer mehr konnte der SVI nun sich Torchancen erarbeiten. In den Minuten 52 und 54 verfehlten  jeweils Direktabnahmen von Manuel Piekenbrink und David Schmitt nur knapp das Gehäuse. In der 57. Minute dann das 1:0 - Julian Unseld schoß nach Vorlage von Stepahn Wedemeyer direkt ein. Im Gegenzug trafen die Gäste nach einem Konter wiederum das Tor nicht. Nach einem Pass in die Tiefe von Simon Hahn scheiterte zunächst Manuel Pieknbrink am sich herausstürzenden Torhüter, den Abpraller nahm Jonas Wolf aus, umkurvte den Torhüter und schloß zum 2:0 ab. Nun war die Gegenwehr des Tabellenletzten endgültig gebrochen. Im Minutentakt wurden nun die Chancen erarbeitet, jedoch meist kläglich und ohne den letzen Biss vergeben. Torschütze Jonas Wolf wurde in der 72. Minute durch Petrit Ibrahimi ersetzt. Das 3:0 dann in der 76. Minute: Spielertrainer Stephan Wedemeyer lies dem Torhüter bei seinem Freistoß ins kurze Eck keine Chance. In der 90. Minute traf Simon Hahn mit seinem Kopfball nur die Latte und den Abpraller konnte der an diesem Tag sehr glücklos agierende Daniel Gerst nicht im Tor unterbringen. Quasi mit dem Schlußpfiff erzielte Stepahn Wedemeyer das 4:0 - den abgewehrten Schuß von Simon Hahn brachte er im Nachschuß im Tor unter.

Am kommenden Sonntag reist der SVI zum Derby nach Wullenstetten.

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Schmitt, Ahrens, Hausladen, Brendle (46. Müller), Hahn, Unseld, Wolf (72. Ibrahimi), Wedemeyer, Saule (9. Piekenbrink), Gerst

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 26. Mai 2011 um 14:33 Uhr