SVI feiert mit 10:1 ein Schützenfest in Weißenhorn PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 10. Oktober 2010 um 18:06 Uhr

Mit einem 10:1 (3:1) kehrte der SVI aus Weißenhorn zurück. Doch was der zahlreiche Anhang dort sehen mußte, hatte oftmals mit Fußball nichts zu tun. Dabei war nicht das Team des SVI gemeint, sondern die Gastgeber. Am Ende des Spiels standen nur noch 6 Spieler auf dem Platz, nachdem der SR 3 x Rot und 2 x Gelb/Rot zeigen mußte.

Bereits nach 11. Min. lag man mit 3:0 in Führung durch Treffer von H. Wedemeyer, Saule und einem Eigentor. Das 3:1 in der 27. Min. brachte den SVI leicht aus der Spur. Bis zur Halbzeit hatte man plötzlich den Faden verloren, konnte das Ergebnis aber halten. Kurz vor dem Wechsel sah der erste Weißenhorner Spieler wegen SR-Beleidigung Rot. Nach dem Wechsel begann dann die Demontage der Gastgeber. 30 Sekunden nach dem Anpfiff erzielte Gerst das 4:1. Saule (54.), H. Wedemeyer (60.), St. Wedemeyer (62.) und Gerst (67. u. 78.) bauten die Führung dann auf 9:1 aus. Danach sah der nächste Weißenhorner Rot wegen groben Foulspiel. Nach dem 10:1 von St. Wedemeyer in der 83. Min. verloren einige Spieler völlig den Anstand, so dass in der 84. Min. u. 86. Min. weitere drei Spieler mit Rot bzw. Gelb/Rot vom Platz mußten. Die Partie konnte zumindest bis zum Ende durchgeführt werden.

Für den SVI bedeutete dies, dass man nun das Torverhältnis deutlich verbessert hat und durch die Niederlage von Regglisweiler alleiniger Tabellendritter hinter Gerlenhofen u. Illerberg ist, gefolgt von Kellmünz.


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Oktober 2010 um 09:37 Uhr