Türkspor Illertissen wird ausgeschlossen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. Februar 2010 um 07:44 Uhr

 

Türkspor Illertissen wird vom Spielbetrieb ausgeschlossen

 

Wie am 18.02. in der NUZ und SWP zu lesen ist, hat das Sportgericht gnadenlos zugeschlagen und gegen Türkspor Illertissen ein weitreichendes und hoffentlich abschreckendes Urteil gefällt. Der Verein wird mit sofortiger Wirkung für den Rest der Saison vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Der Verein hatte mehrfach nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt. Ins Laufen gebracht hatte dies der SSV Illerberg, dessen Einspruch nun Erfolg hatte. Denn am 21.11.09 setzte Türkspor dort mit dem Paß des Hasan Köse den Spieler Nebi Onay ein, der eigentlich bei Olympia Laupheim unter Vertrag stand und in der Winterpause zur SpVgg Au gewechselt ist. Folge: der SSV Illerberg verlor die Partie mit 3:0. Das Spiel wird nun für den SSV Illerberg gewertet. Damit rutscht der SSV mit 30 Punkten auf den 5. Tabellenplatz.

Auch in der Partie gg. Aufheim, die allerdings von Aufheim mit 4:1 gewonnen wurde, spielte ein Spieler mit falschem Paß. Dort wurde der Laupheimer Nihat Tuna mit dem Paß von Yilmaz Özer eingesetzt.

Alle weiteren Partien der Rückrunde werden mit 0:3 für Türkspor gewertet. Die beteiligten Spieler wurden mit einer 2monatigen Sperre belegt.

Dieselbe Strafe ereilte auch Ataspor Neu-Ulm aus der Donaustaffel, die ebenfalls unberechtigte Spieler mit falschen Pässen einsetzten. Bleibt nur zu hoffen, dass dies endlich Wirkung zeigt und den Vereinen klar macht, dass Betrug bestraft wird. Schlimm dabei ist nur, dass offenbar beide Vereinsführungen absolut keine Einsicht und Reue zeigen!!!

 

 


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2010 um 14:57 Uhr