Bittere 1:2-Niederlage gg. Holzschwang PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 15. November 2009 um 18:05 Uhr
Nix war's mit der Herbstmeisterschaft! Eine bittere 1:2 Heimniederlage gab es für den SVI gg. Holzschwang, womit man gleichzeitig die Tabellenführung abgab. Die Zuschauer erlebten eine packende und spannende Begegnung, in der zunächst der SVI spielbestimmend war. So hätte man zur Halbzeit bereits führen können, vergab aber einige gute Einschußmöglichkeiten. In der 46. Min. ging der SVI durch Harry Wedemeyer verdient in Führung und hätte eigentlich den Sack in den darauffolgenden zehn Minuten zumachen können, doch vergab erneut klare Torchancen. Die Gäste waren der erwartet schwere Gegner. Eine Unaufmerksamkeit führte dann zum Ausgleich in der 78. Min. durch Cecen. Dieser sah dann in der 85. Min. die Rote Karte nach einem groben Foulspiel. Mit einem Remis hätten sicherlich beide Mannschaften leben können. Doch der SVI wähnte sich wohl zu sicher, denn anders war die Unkonzentriertheit in der Nachspielzeit nicht zu erklären. Denn da schafften die Gäste tatsächlich noch den Siegtreffer durch Isik und stürzten damit den SVI vom Thron. Klar - dass alle SVI-Spieler mit hängenden Köpfen den Platz verließen.

Und auch die Reserve gab ihre Tabellenführung mit einer indiskutablen Leistung an Holzschwang ab. Mit der 0:3 Niederlage war man sogar noch gut bedient.


Anmerkung zum "Spiel der Woche" in der Neu-Ulmer/Illertisser Zeitung: Trotzdem, dass ein Berichterstatter vor Ort war, wurde einiges vertauscht. Die Überschrift "Cecen der Matchwinner" ist falsch, den Cecen war derjenige, der die Rote Karte sah, wobei die Rote Karte nicht einmal erwähnt wurde. Das goldene Tor erzielte wie von uns bereits richtig angegeben durch Isik. Dies wurde auch nach nochmaliger Rückfrage beim HSV bestätigt. Leider nicht das erste Mal, dass die NUZ daneben lag.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. November 2009 um 11:38 Uhr