SVI siegt mit 1:0 in Oberroth PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 25. Oktober 2009 um 17:23 Uhr
Auch in Oberroth verließ der SVI den Platz als Sieger, obwohl es großteils kein gutes Spiel war, das geboten wurde. Beide Teams hatten ihre Chancen. Lediglich ein direkter Freistoß in der 41. Min. brachte für den SVI Zählbares heraus, als St. Wedemeyer antrat und flach an der Mauer vorbei ins Torwarteck zum Tor des Tages einschoß. Was die Hausherren allerdings in Punkto fairer Umgang mit dem Gegenspieler an den Tag legten, war fast schon kriminell. Angestachelt vom Anhang ging's vorallem in der 2. Hälfte nur auf die Knochen. Der schwache SR traute sich dann aber in der 71. Min. doch die Rote Karte gegen einen Oberrother zu zücken, nachdem dieser an der Außenlinie Gabriel Saule von hinten abgrätschte, dieser aber glücklicherweise unverletzt blieb.
Trotzdem war dies wieder so eine Partie wo man sagen muß, Hauptsache gewonnen und zu Null gespielt.
Zudem wurde dieser Sieg noch durch die Niederlage von Gerlenhofen in Kellmünz (2:1) versüßt. Der FV Gerlenhofen spielte in der 2. Halbzeit nach 2 gelb/roten Karten nur mit 9 Mann. Kurz vor Schluß hatte Spielertrainer Sandner die Chance das 1:2 zu erzielen, scheiterte aber allein vor dem Kellmünzer Torhüter 2 mal. Und so brutal kann Fußball sein - im Gegenzug traf der TSV Kellmünz zum 2:1. Somit hat man jetzt einen 5-Punkte-Vorsprung gegenüber Holzschwang und 6 Punkte gegenüber Gerlenhofen.

Auch die Reserve profitierte von den Ergebnissen der Gegner. Durch das 1:1 von Holzschwang gegen Schießen kann der SVI auch am nächsten, spielfreien Wochenende nicht vom Platz an der Sonne verdrängt werden.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 28. Oktober 2009 um 09:25 Uhr