SG bleibt auch gg. Esperia auf Erfolgskurs PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Montag, den 17. September 2018 um 20:45 Uhr

Auch gg. Esperia Neu-Ulm konnte die SG einen Sieg verzeichnen und gewann mit 4:2 (2:0). Dabei ging die SG bereits in der 1. Spielminute durch Heß in Führung und sorgte damit gleich einmal für einen Paukenschlag. Und die SG konnte sogar in der 24. Min. nachlegen, als Nico Unseld gar zum 2:0 erhöhen konnte. Als dann Öztürk gleich nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit dann sogar das 3:0 gelang, schien die Partie entschieden. Die SG glaubte sich auf sicherem Weg, doch Esperia konnte in der 55. Min. den Anschlußtreffer erzielen. Als in der 75. Min. E. Schwaninger nach einem Handspiel gar Rot sah, weil er angeblich eine klare Torchance damit verhinderte, gelang den Hausherren mit dem fälligen Elfmeter gar das 2:3. Doch entgegen früherer Schwächen, wo solche Spiele dann noch verloren wurden, gab die SG nicht auf und machte in der 85. Min. mit dem 4:2 durch Nico Unseld die Hoffnungen der Hausherren zunichte.

Die Reserve hingegen mußte erneut eine Niederlage hinnehmen. Auch hier endete die Partie 4:2, allerdings für Esperia. Dabei lag die SG nach nur 26 Min. bereits schon wieder mit 3:0 im Rückstand. Wie bereits in der Vorwoche bekam es die Reserve nicht fertig, von Beginn an konzentriert zu Werke zu gehen. Erst nachdem Wolf noch vor der Halbzeit auf 3:1 verkürzen konnte, besann man sich auf die spielerischen Möglichkeiten und hielt dagegen. Diesen Schwung nahm man dann auch in die zweite Halbzeit mit. Als dann Schweimnitz in der 55. Min. das 3:2 gelang, keimte Hoffnung auf. Doch in der 68. Min. gelang Esperia das 4:2. Die Gastgeber dezimierten sich mit einer Gelb/Roten Karte ab der 70. Min., was die SG jedoch nicht mehr  nutzen konnte, um das Spiel evtl. noch zu drehen. So mußte man die zweite Saisonniederlage hinnehmen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. September 2018 um 18:59 Uhr