4. Spieltag SG - FV Weißenhorn 2:0 (2:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Montag, den 17. September 2018 um 20:40 Uhr

4.Spieltag, 09.09.18
SG Vöhringen-Illerzell – FV Weißenhorn 2:0 (2:0)

Die SG begann mit viel Druck und hatte bereits in der 7. Min. die erste Chance, als Heß am Pfosten scheiterte. Doch nur zwei Minuten später doch die Führung für die SG, als Heß herrlich in den Lauf von Lämmle spielte und dieser mit einem satten Abschluß unhaltbar zum 1:0 einschoß.
Die SG ließ kauf gefährliche Situationen der Gäste zu und zeigte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche. Dies war auch nötig, denn Weißenhorn gilt als einer der Top-Favoriten. Trotzdem blieb die SG spielbestimmend und nutze die Überlegenheit dieses Mal auch konsequent aus. So in der 33. Min. als Lämmer erneut den Ball perfekt aufgelegt bekam, dieses Mal von Födisch, und wie bei seinem ersten Treffer seinen Gegenspieler stehen ließ. Mit einem erneut wuchtigen Schuß ließ er auch hier dem Gästetorhüter keine Abwehrchance und erhöhte zum 2:0. Endlich wurden die Chancen genutzt, was bislang das große Manko der Mannschaft war. In der 37. Min. hätte Schontner nach toller Einzelleistung den dritten Treffer erzielen können, sein Abschluß traf aber nur das Außennetz.
In der Nachspielzeit hätte dann Lämmle fast noch seinen dritten Treffer erzielt, scheiterte dieses Mal aber aus spitzem Winkel am Torhüter. Eine durchaus überraschende, aber keineswegs unverdiente Führung, des es aber noch 45 Minuten lang zu bestätigen galt.
Weißenhorn wollte sich sicherlich nicht damit abgeben und so erwartete man zu Beginn der zweiten Halbzeit einen anstürmenden Gegner. Doch die Fuggerstädter blieben weit unter ihren Erwartun-gen. Wenn sich Chancen ergaben, dann war die Abwehr oder Torhüter Sießegger zuverlässig zur Stelle.
In der 62. Min. hatte erneut Lämmle die Chance für die Vorentscheidung, als er von Unseld freistehend angespielt wurde, aus spitzem Winkel aber nur das Kreuzeck traf.
Die Offensive der Gäste gab natürlich auf Platz für Konter. In der 73. Min. die erste nennenswerte Chance für Weißenhorn, doch zum Glück vergab deren Stürmer völlig freistehend vor dem Tor und schoß über den Kasten.
Fast im Gegenzug hatte unser Jungtalent Schontner die nächste Konterchance, doch sein Abschluß strich hauchdünn am langen Pfosten vorbei.
So lief den Gästen die Zeit davon. Die SG behielt aber weiterhin alles im Griff und konnte so drei wichtige Punkte gegen einen etwas enttäuschend auftretenden Gegner einfahren.
Die SG zeigte über die gesamte Spielzeit eine geschlossene, sehr starke Mannschaftsleistung und machte deutlich, dass hier einiges Potential schlummert.

Die SG spielte in folgender Aufstellung:
Sießegger, Brendle, Köhler, Daikeler, Jall (85. E. Schwaninger). Lepp-le, Födisch, Lämmle (81. Klaus), Heß (75. Schweimnitz), N. Unseld, Schontner

Reserve
SG Vöhringen-Illerzell – FV Weißenhorn 1:6 (0:4)

Im Gegensatz zum Spiel der 1. Mannschaft zeigte die Reserve die bislang schlechteste Leistung in der noch jungen Saison. Die deutli-che Niederlage resultierte aus Leichtsinnsfehlern und Geschenken an den Gegner, der es wahrlich nicht schwer hatte, diesen Sieg einzufahren.
Die Gäste zeigten von Beginn an eine starke läuferische und kämp-ferische Leistung, wobei die SG dies 90 Minuten lang vermissen ließ. So lag man bereits zur Halbzeit mit 0:4 im Rückstand. Doch kaum dass die zweite Hälfte angepfiffen war, lag der Ball nach dem ersten Angriff der Gäste erneut im Netz der SG. Torhüter Schaukal kam sich an diesem Nachmittag total im Stich gelassen von seiner Mannschaft und hatte bei keinem der Tor nur den Hauch einer Chance.
So gibt es bis auf den Ehrentreffer durch Spitz in der 70. Min. nichts Positives zu berichten. Hier muß die Mannschaft noch deutlich an sich arbeiten.

Die Reserve spielte in folgender Aufstellung:
Schaukal, Stadler, Grandel (37. Gessel), Popanda, Mang, Spitz, Cesa-re (46. M. Holderried), Princz, Wolf, Hilberth (20. K. Holderried, 54. Erdugan), M. Böck

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. September 2018 um 20:44 Uhr