Ostermontag ohne Punkte für den SVI PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Montag, den 02. April 2018 um 21:19 Uhr

Es wäre mehr drin gewesen, doch kurz vor Spielende entriß der FV Bellenberg dem SVI den verdienten Punkt mit dem Siegtreffer zum 3:2. Dabei sah es nach fünf Minuten schon sehr bitter für den SVI aus, denn da lag man schon mit 2:0 im Rückstand. Der SVI wurde in der Anfangsphase regelrecht von Bellenberg überrannt und wußte gar nicht, wie ihm geschah. Und es hätte noch schlimmer kommen können, bis der SVI ab der 15. Min. langsam in die Spur kam. Der erste gute Angriff des SVI in der 16. Min. führte dann auch zum 2:1 Anschlußtreffer durch N. Unseld. Nun bekam der SVI das Spiel langsam in den Griff  und konnte dagegen halten. Geburtstagskind Sießegger im SVI-Tor verhinderte immer wieder durch gutes Stellungsspiel und Reaktionsschnelligkeit einen höheren Rückstand.
Nach dem Wechsel schaffte der SVI in der 58. Min. durch Lämmle mit einem satten Abschluß aus 16 Metern den verdienten Ausgleich. Bis dahin war man überlegen und hatte den Gastgeber im Griff. Doch anstatt dies auszunutzen, kam nach dem Ausgleichstreffer der Bruch und man verlor wieder den Spielfluß. Was viele ahnten, wurde in der 86. Min. dann Realität, denn Bellenberg gelang in der Schlußoffensive der Siegtreffer, weil der SVI einfach nicht in der Lage war, sein überlegenes Spiel fortzusetzen. So stand man am Ende mit leeren Händen bzw. ohne Punkte da.

Die Reserve zeigte im Gegensatz zum Samstag eine katastrophale Leistung und lag bereits zur Halbzeit mit 4:0 im Rückstand. Dabei merkte man deutlich, dass einige Routiniers fehlten, die das Spiel in die Hand nehmen konnten. Nahezu alle Positionen waren nicht in der Lage, dem Gegner annähernd Paroli zu bieten. Manch einer schaffte es nicht, seinem Mitspieler auf kurze Distanz den Ball sauber zuzuspielen oder einen einfachen Ball anzunehmen. So mußte man am Ende froh sein, dass Bellenberg in der 2. Halbzeit kein weiterer Treffer gelang, weil SVI-Keeper Schaukal eine deutlich höhere Niederlage verhinderte, indem er mehrfach im 1:1 Duell gegen einen Stürmer Sieger blieb. Somit war der SVI mit dem 4:0 noch mehr als gut bedient.

Am Donnerstag steht für den SVI nun das Pokalspiel gegen den Bezirksliga Tabellenführer TSV Neu-Ulm an. Da die Rollen hier klar verteilt sind hat der SVI nichts zu verlieren und kann hier ohne Druck in die Partie gehen. Blamieren kann sich nur der Gast aus Neu-Ulm. Spielbeginn ist um 18 Uhr in Illerzell.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. April 2018 um 21:37 Uhr