SVI unterliegt nach schwacher Leistung mit 4:3 bei Esperia PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Sonntag, den 27. August 2017 um 20:30 Uhr

Nach dem tollen Auftaktspiel gg. Schnürpflingen und dem überraschenden Pokalsieg gg. den FV Altenstadt unter der Woche fuhr der SVI mit voller Zuversicht zu Esperia Neu-Ulm. Doch anstatt an die Leistungen anzuknüpfen zeigte der SVI eine unerwartet schwache Leistung und hatte nur zum Ende der 1. Halbzeit spielerisch mithalten können. Da führten die Hausherren jedoch bereits nach 15 Mn. mit 1:0. Dem SVI gelang dann aber aus dem Nichts und vom Spielverlauf her überraschend durch Paduano der Ausgleich in der 28. Min.. Zuvor hatte er bereist Pech, als er im Nachschuß nach einer Fußabwehr des Torhüters nur den Pfosten traf. Und in der 35. Min. hätte er den SVI sogar in Führung bringen können, traf aber im Nachsetzen aus spitzem Winkel lediglich den Außenwinkel. In der 2. Halbzeit kam vom SVI einfach zu wenig, und so geriet man mit einem Doppelschlag in der 53. u. 55. Min. mit 3:1 in Rückstand. In der 57. Min. konnte J. Unseld zwar mit einem direkt verwandelten, leicht abgefälschten Freistoß zwar auf 3:2 verkürzen, doch dies führte zu keinem sichtbaren Aufbäumen beim SVI. In der 72. Min. bekam man mit dem 4:2 dann die Quittung für zu passives agieren. Zu all dem mußte in der 75. Min. dann auch noch der bereits in der 10 Min. angeschlagene SVI-Keeper Weiß mit einer schweren Schulterverletzung aufgeben. Damit fielen innerhalb einer Woche dem SVI beide Stammtorhüter aus. Doch Ersatzkeeper Schaukal ließ keinen weiteren Treffer mehr zu. Er rettete dem SVI sogar noch einen höheren Rückstand, als er in der 80. Min. einen Distanzschuß aus dem rechten oberen Winkel fischte und zur Ecke lenkte. Schwaninger verkürzte in der 88. Min. dann noch zum 4:3, was am enttäuschenden Auftritt jedoch nichts änderte.

Die Generalprobe für das Derby am nächsten Sonntag gegen den RSV Wullenstetten ging somit gründlich daneben.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. August 2017 um 21:23 Uhr