Auch im letzten Spiel kein Sieg für den SVI PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Sonntag, den 04. Juni 2017 um 10:02 Uhr

Die Saison ist beendete, und der SVI verabschiedet sich mit einer erneuten Niederlage. 5:0 hieß es am Ende beim FC Illerkirchberg. Damit beendet der SVI eine lange nicht mehr dagewesene Negativserie, denn im Jahr 2017 gab es keinen einzigen Sieg!
Man wollte zwar dem scheidenden Trainer Patrick Daikeler noch drei Punkte zum Abschied schenken. Doch schon im Vorfeld mußte man damit rechnen, dass es ein schweres Unterfangen werden wird, da der SVI wirklich mit dem letzten Aufgebot nach Illerkirchberg reisen mußte. Die Folge daraus war auch, dass das Reservespiel abgesagt werden mußte. 
Dabei hätte man durchaus ein weitaus besseres Ergebnis erzielen können, hätte man die klaren Torchancen insbesondere in der 1. Halbzeit genutzt. Doch im Gegensatz zum Gegner nutzte man diese eben nicht. Statt 3:0 zur Halbzeit hätte es durchaus 3:2 stehen können.

So verabschiedete man sich von Trainer Patrick Daikeler beim abendlichen Abschlußfest im Biergarten des Vereinsheims mit einer mehr als unzufrieden verlaufenden Rückrunde.
Nichts desto trotz wird sich der SVI davon nicht aus der Bahn werfen lassen. Daikelers Nachfolger Ali Tiryaki wird ein schweres Erbe antreten in seinem ersten Trainerjahr. Doch er kennt den SVI seit vielen Jahren und demnach auch die Baustellen, an denen kräftig gearbeitet werden muß. Der SVI hat das Potential für mehr als ein en 10. Tabellenplatz. Dies muß der Anspruch sein für die komende Saison. Und die Vorbereitungen für die neue Saison sind schon längst im Gange. Der Vorbereitungsplan steht bereits und wird auch demnächst hier eingestellt werden.

Der SVI bedankt sich daher auf diesem Weg bei allen Helfern, Freunden, Fans, Sponsoren und Gönnern und hofft auch für die Saison 2017/2018 auf die notwendige Unterstützung.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Juni 2017 um 10:20 Uhr