SVI unterliegt in Bellenberg mit 0:2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Sonntag, den 21. Mai 2017 um 20:20 Uhr

Es bleibt vorerst dabei: der SVI kann seit dem 20.10.16 nicht mehr gewinnen. So lange liegt der letzte Sieg zurück. Und auch in Bellenberg war der SVI nicht in der Lage, die Partie für sich zu entscheiden. Wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, hätte Micheler vom Anpfiff weg mit dem ersten Angriff seine Chance genutzt. Bellenberg agierte fast ausschließlich mit langen Bällen, die dann immer wieder gefährliche Situationen für den SVI brachten. Der SVI leistete sich an diesem Tag zuviele Ballverluste und Fehler, die von Bellenberg dann auch konsequent genutzt wurden. So beim 1:0 in der 13. Min., als man es dem Gegner leicht machte und dieser eiskalt zuschlug. Und auch in der 38. Min. ging dem 2:0 eine Unachtsamkeit voraus. Vorallem im Sturm war der SVI viel zu harmlos und brachte die Bellenberger Abwehr kaum in Schwierigkeiten.

Nach dem Wechsel verstärkte der SVI die Offensive in der Hoffnung, mit dem Anschlußtreffer vielleicht noch das Spiel zu drehen. Doch dieser fiel einfach nicht, weil man zu hastig und unkonzentriert agierte. So blieb es bei dieser vermeidbaren Niederlage. Zudem muß der SVI nächste Woche auf Ullmann verzichten, der in der 73. Min. die Gelb/Rote Karte sah wg. wiederholtem Foulspiel. Noch schlimmer kam es in der 80. Min. für Julian Unseld, der mit einer Notbremse glatt Rot sah und für den die Saison vorzeitig beendet sein dürfte.

Die Reserve hingegen besiegte den Gegner nach kurzzeitigem Rückstand mit 3:1. Den Führungstreffer in der 18. Min. konnte Ezer kurz darauf ausgleichen. Der personell geschwächte Gastgeber bekam dann in der 2. Halbzeit mehr und mehr Probleme, so dass es erneut Ezer war, der den SVI in der 66. Min. in Führung brachte. Die Entscheidung fiel dann kurz vor dem Ende in der 85. Min. durch Böckeler, der mit dem 3:1 alles klar machte.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Mai 2017 um 20:37 Uhr