19. Spieltag: SVI - TSV Kellmünz 1:1 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Dienstag, den 25. April 2017 um 23:00 Uhr

19. Spieltag, 16.04.17
SVI – TSV Kellmünz 1:1 (0:0)

Nahezu mit dem letzten Aufgebot trat der SVI gegen Kellmünz an. Der Tabellennachbar, der neun Punkte Abstand zum SVI hat, war allerdings selbst personell in Nöten.
Der SVI wußte, dass man die schlechte Leistung gg. Pfaffenhofen wieder gut zu machen hatte. Entsprechend motiviert ging man dann auch in die Partie. Zugleich wußte man aber auch, was vom Gegner zu erwarten war, nämlich ein verbissenes Kampfspiel. So begann der SVI konzentriert und zeigte von Beginn an ein ganz anderes Auftreten als in der Woche zuvor. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und man versuchte, die Gäste in der eigenen Hälfte festzusetzen.
In der 22. Min brachte dies dann auch die 1:0 Führung, als Nico Unseld mit einem herrlichen Pass in die Schnittstelle der Abwehr den Ball perfekt auf Paduano spielte, der über halblinks heran-stürmte und den Ball unhaltbar unter die Latte setzte.
Doch auch die Gäste bekamen ihre Chancen. So in der 26. Min., als nach Fehler von M. Schmitt der Gästestürmer plötzlich freie Bahn hatte, jedoch am herausstürmenden SVI-Keeper Weiß schei-terte, der den Winkel optimal verkürzte. Und auch in der 37. Min. war dieser in höchster Not zur Stelle, als er einen Abschluß aus 16 Metern glänzend parierte. In dieser Phase hatte der SVI großes Glück, nicht den Ausgleichstreffer hinnehmen zu müssen. Nach einem unglücklichen Zusammenprall unmittelbar vor dem Halb-zeitpfiff zwischen TW Weiß und dem Kellmünzer Thomas Merkel erlitt dieser eine offene Schienbeinverletzung und mußte mit dem Rettungswagen in die Klinik verbracht werden. Wir wün-schen dem Spieler alles Gute und baldige Genesung.
Nach dem Wechsel gelang es dem SVI dann leider nicht, die Füh-rung zu verteidigen bzw. auszubauen. Ausgerechnet TW Weiß war es dann in der 58. Min., der nach einer Ecke den Ball durch die Hände gleiten ließ und so den Ausgleichstreffer einleitete. Den Fehler seines Torhüters wollte Nico Unseld noch ausmerzen, traf dabei aber einen Gästestürmer und brachte diesen im 16er zu Fall. Die Folge war ein Foulelfmeter, den die Gäste zum 1:1 nutzten.
Plötzlich scheint die Partie zu kippen. Kellmünz schnuppert Mor-genluft und es kam nun zu gefährlichen Situationen. Der SVI mußte jetzt aufpassen, daß er das Spiel wieder unter Kontrolle bekam. Beide Teams drückten aufs Tempo und versuchten jeweils den Führungstreffer zu erzielen. Kellmünz hatte mit dem Aus-gleich den SVI sichtbar verunsichert.
In der 79. Min. mußte der SVI den angeschlagenen Torhüter Weiß durch Dominik Sießegger ersetzen. Die erneute Führung hatte in der 82. Min. dann E. Ezer auf dem Fuß, als dieser plötzlich alleine vor dem Gästetor auftauchte, den Ball jedoch nicht im Tor unter-bringen konnte. Es kam nun in der Endphase zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem der SVI die besseren Chancen bekam, diese allerdings nicht in Tore umsetzen konnte.

Der SVI spielte wie folgt:
Weiß (79. Sießegger), Brendle, Köhler, Tiryaki, Böckeler, M. Sch-mitt, Lämmle, Öztürk, N. Unseld, Paduano (55. Ezer), Daikeler

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. April 2017 um 23:02 Uhr