16. Spieltag SVI - FV Altenstadt 1:2 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Mittwoch, den 29. März 2017 um 20:35 Uhr

16. Spieltag, 26.03.17
SVI – FV Altenstadt 1:2 (0:0)

.

Vom Papier her dachte wohl jeder, dass der Aufstiegsfavorit dem SVI die Grenzen aufzeigt und einen sicheren Sieg nach Hause fährt. Doch weit gefehlt! Von Beginn an zeigten beide Teams bei herrlichem Wetter viel Spielfreude. Während der Druck auf jeden Fall beim FVA groß war, konnte der SVI eigentlich nur gut aussehen. Und das tat er überraschend deutlich. Schon in der 10. Min. hatte man die erste Großchance durch Ullmann, der gerade noch von einem Gegenspieler am Abschluß gestört werden konnte. Beide Teams spielten erfrischenden Offensivfußball, wobei Altenstadt vermutlich nicht mit dieser Gegenwehr gerechnet hat. Der SVI hatte durchaus leichtes Übergewicht und zeigte, wer Herr im Haus ist. So war im weiteren Verlauf überhaupt kein Leistungsun-terschied zu erkennen, wie es die Tabelle vielleicht vermuten lassen könnte. Der Gast kam einfach nicht so ins Spiel, wie er es wahrscheinlich geplant hatte. Erst in der 38. Min. wurde es erstmals richtig gefährlich vor dem SVI-Tor, doch der Abschluß strich flach knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Kurz darauf strich ein Freistoß der Gäste knapp über die Latte. So ging es mit leichten Vorteilen für den SVI torlos in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel hatte der SVI schnell die Möglichkeit in Füh-rung zu gehen, als Böckeler den Ball genau in den Lauf gespielt bekam und leider an einer Glanzreaktion vom Gäste-TW scheiter-te, der aus kurzer Distanz diese Chance zunichtemachte. Der SVI knüpfte auf jeden Fall an die Leistung der 1. Halbzeit nahtlos an. Lediglich die Anzahl der gelben Karten bis zur 60. Min. sorgte für Gefahr, dass der SVI unter Umständen die Partie nicht in voller Stärke beenden könnte. Am Ende verzeichnete man sieben gelbe Karten auf Seiten der Hausherren. Zum Glück gab es keinen Platzverweis durch den gut leitenden Schiedsrichter. Ansonsten fand der FVA nach wie vor nicht die Mittel, um dem SVI wirklich gefährlich zu werden.

In der 62. Min. dann aber wieder der typische Verlauf, denn mit einem sehr gut vorgetragenen schnellen Angriff erzielte der FVA aus heiterem Himmel das 0:1. Dieser Treffer zeigte zunächst Wirkung, denn der SVI war nun doch etwas angeschlagen, während der FVA sich schon auf der Siegerspur sah. Doch der SVI fing sich schnell wieder und begann mit der Aufholjagd. Denn ein Remis wäre aufgrund des Spielverlaufs mehr als verdient gewesen. Und der Wille, den die Mannschaft an den Tag legte, wurde in der 82. Min. auch belohnt. Nach einem Foulspiel an Ullmann, der auf dem Weg zum Tor war, zeigte der SR auf den Punkt. Diese Chance ließ sich Brendle nicht nehmen und verwandelte gewohnt sicher zum hochverdienten 1:1 Ausgleich. Damit wäre zumindest der SVI mehr als zufrieden gewesen. Allerdings stand das Glück dem Team um Trainer Daikeler bis zum Ende nicht zur Seite. Einen direkten Freistoß aus ca. 25 m zimmerte der Altenstädter Hartmann in der 87. Min. unhaltbar mit einem Sonntagsschuß ins linke Kreuzeck und brachte so dem Gast einen mehr als glücklichen Sieg.

.

Der SVI spielte wie folgt:
Sießegger, Brendle, Köhler, D. Schmitt, J Unseld (74. Nair), Cetin (46. Schwaninger), Böckeler (80. Ezer), Lämmle, Ullmann, Micheler (83. Mitrev), Daikeler

.

Reserve SVI – FV Altenstadt 0:5 (0:3)

.
Auch die Reserve bekam es mit dem aktuellen Tabellenführer am ersten Spiel des Jahres zu tun. Hier waren die Voraussetzungen vom Papier her noch klarer. Denn der SVI mußte mit einem Team ins Spiel, von dem die meisten Spieler so gut wie keine Vorberei-tung absolviert hatten. Daher ging es von Beginn an darum zunächst darauf bedacht zu sein, dass man nicht schon frühzeitig deutlich in Rückstand gerät. Man erspielte sich sogar selbst Mög-lichkeiten. Altenstadt hatte sich das offenbar leichter vorgestellt. In der 28. Min. dann doch das 0:1, als man den Torschützen im Mittelfeld nicht energisch genug attackierte und dieser ohne große Probleme erfolgreich abschließen konnte..
Doch der SVI zeigte, dass er nichts zu verlieren hatte. In der 30. Min. dann sogar fast der Ausgleich durch Ezer nach herrlichem Zuspiel von Leger. Und nur zwei Minuten später scheiterte Ezer erneut, als der Gästetorhüter den Ausgleich verhinderte.
Beim 0:2 in der 36. Min. machte man es dem Gegner erneut durch einen Fehler leicht. Und als mit dem Halbzeitpfiff sogar das 0:3 fiel, war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen.
In der 2. Hälfte sah man dann bei den meisten Spielern, dass es an der Fitness fehlte. Der Gast tat nicht unbedingt mehr als notwendig und erzielte lediglich noch zwei Treffer in der 54. u. 67. Min. zum 0:5 Endstand. Trotz dem deutlichen Ergebnis zeigte der SVI eine durchaus ansprechende Leistung unter den gegebenen Umständen.

.
Die Reserve spielte wie folgt:

Weiß, Schmaeling, Stehle, Mitrev, Ludwig, Oellingrath, M. Sch-mitt, Sapi, Paduano, Ezer, Leger, Ehrenberg, Hilberth

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 30. März 2017 um 15:11 Uhr