Esperia Neu-Ulm - SV Illerzell 2:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: GH   
Sonntag, den 16. Oktober 2016 um 20:22 Uhr

Nichts wurde es mit dem erhofften Dreier beim Tabellenletzten.

Der SV Illerzell begann druckvoll. In der 18. Minute hatte der SVI die erste Großchance. Julian Unseld spielte auf Edis Heric, welcher auf Nico Unseld weiterleitete, dieser scheiterte aber am gegnerischen Torwart.

In der 22. Min das 0:1 für den SVI. Nach Vorarbeit von Nair Ömer erzielte Julian Unseld das verdiente 0:1. Und der SVI blieb weiter am Drücker. In der 25. Minute ging ein Weitschuss von Florian Schwaninger knapp vorbei. In der 40. Minute tauchte Nico Unseld allein vor dem Tor auf und schoss vorbei

Zur Halbzeit musste Trainer Daikeler 2 Wechsel vornehmen. Für den verletzten Nico Unseld kam Michael Lämmle und für den gelb/rot gefährdeten Köhler Steffen Brendle.

Der SVI tat sich nun immer schwerer gegen den Gastgeber und in der 57. Minute nützte Esperia nach einem Abstimmungsfehler in der SVI-Abwehr zum schmeichelhaften 1:1. Bereits im Gegenzug vergab Michael Lämmle die Großchance zur neuerlichen Führung. Und in der 60. Min fiel das für 2:1 für Esperia nach Freistoßflanke mit dem Kopf.

Der SVI wurde nun wieder druckvoller und in der 70. Minute wäre fast der Ausgleich gefallen, doch Onur Celik traf mit seinem Schuß nur den Pfosten. In der 82. Minute dann doch noch der Ausgleich. Onur Celik spielte den Eckball auf P. Daikeler, dieser verlängerte zu Edis Heric, welcher zum 2:2 traf. Mit Pressing in der Schlussphase versuchte der SVI den Druck zur erhöhen, das Anrennen wurde aber nicht belohnt. In der 90. Minute wurde SVI-Spieler Onur Celik noch mit gelb/rot nach Foulspiel vom Platz gestellt.

Die Reserve kam dagegen zu einem 3:1 Erfolg. Einen Einstand nach Maß feierte hierbei in der 16. Min bei seinem Debüt Erkan Ezer zum 1:0 nach Vorlage von Rudi Ullmann. Auch in der 26. Min war er wieder zur Stelle und verwertete eine Vorlage von Davide Paduano. Quasi mit dem Halbzeitpfiff verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Für die Entscheidung sorgte dann Davide Paduano in der 85. Minute mit einem sehenswerten Schuss in die rechte obere Ecke.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. Oktober 2016 um 19:18 Uhr