24. Spieltag SVI - SV Jedesheim 0:3 (0:2) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Dienstag, den 26. April 2016 um 18:16 Uhr

SVI – SV Jedesheim 0:3 (0:2)

Die Devise war klar ausgerichtet. Gegen den Aufstiegsaspiranten mußte man eine kämpferische Leistung an den Tag legen, um gegen dieses Team bestehen bzw. mithalten zu können. Das gelang sogar besser als erwartet, denn der SVI hatte rasch gute Torraumszenen. Doch kaum hatte man die erste Viertelstunde schadlos überstanden, leistete man sich in der Abwehr eine Unstimmigkeit, die sofort von den Gästen bestraft wurde und zum 0:1 in der 17. Min. führte.
In der 20. Min. kam es noch dicker für den SVI. Bei einem Konter der Jedesheimer über die linke Seite zog deren Stürmer in Richtung Tor. Torwart Bleyer spurtete dem Gegenspieler entgegen und versuchte, den etwas zu weit vorgelegten Ball noch vor dem Stürmer wegzuschlagen, kam aber bereits außerhalb des 16-Meter-Raums einen kleinen Schritt zu spät und brachte den Spieler zu Fall. Dies wertete der Schiedsrichter als Notbremse und zeigte dem SVI-Keeper die Rote Karte. Für ihn hütete dann Ersatzkeeper Schaukal das Tor. Dafür mußte Edis Heric in den sauren Apfel beißen und wurde vorzeitig ausgewechselt.
Doch zunächst sah man nichts von der zahlenmäßigen Überzahl der Gäste. Vielmehr hätte der SVI kurz nach dem Platzverweis durchaus gute Möglichkeiten, sogar den Ausgleich zu erzielen. Doch es fehlt einfach die nötige Cleverness, um solche Chancen auch konsequent zu nutzen. Wie's geht, zeigte Jedesheim dann in der 32. Min., als diese auf 2:0 erhöhen konnten.
Jedesheim spielte permanent ein sehr gutes Pressingspiel und gab so dem SVI wenig Gelegenheit zu Kontermöglichkeiten. Man tat sich wirklich schwer, diesem Druck zu entgehen. Dies setzte sich auch in der 2. Halbzeit fort. Jedesheim verstand es geschickt, die Räume eng zu machen und im Angriffsspiel mit genau gespielten Bällen in die Schnittstellen immer wieder gefährlich vor dem SVI-Tor aufzutauchen. Ersatz-Torhüter Schaukal und seine Abwehrspieler konnten dem Druck noch widerstehen. Doch nur bis zur 61. Minute. Da spielte Jedesheim die Abwehr des SVI aus und sorgte schon jetzt mit dem 0:3 für die Vorentscheidung. Denn es war klar, das der SVI die Partie nicht mehr drehen würde.
Trotzdem gab das Team nicht auf und versuchte zumindest den durchaus verdienten Anschlußtreffer zu erzielen. Der gelang jedoch leider nicht.
Jedesheim zeigte eindrucksvoll, daß sie nicht zu Unrecht um einen Aufstiegsplatz spielen, obwohl das Team zu Jahresbeginn niemand auf der Rechnung hatte.

.

Der SVI spielte wie folgt:
Bleyer (20. Rote Karte), Brendle, Köhler, Schwaninger, D. Schmitt, Hahn (70. Nair), M. Schmitt, Lämmle, Heric (20. Schaukal), Celik (73. J. Unseld), N. Unseld

.

Reserve SVI – SV Jedesheim 2:0 (0:0)

Mit eines der besten Spiele in dieser Saison zeigte die Reserve gegen das Team von Jedesheim, das durchaus noch Chancen auf die Meisterschaft hatte. Doch mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung überraschte der SVI an diesem Tag. Zur Halbzeit konnte man sich bei Torwart Schaukal bedanken, dass man nicht in Rückstand geraten ist, denn dieser vereitelte klare Torchancen der Gäste. Nach dem Wechsel schlug der SVI dann zu. Das 1:0 in der 49. Min. durch Böckeler nach herrlicher Vorarbeit von Ullmann. Und auch den zweiten Treffer in der 55. Min. durch Sirigu bereitete Ullmann vor. Die Reserve zeigte an diesem Tag, was für ein Potential eigentlich in ihr steckt.

.

Die Reserve spielte wie folgt:
Schaukal, Erdugan, Stehle, Langenwalter, Oellingrath, Micheler, Saverino, Paduano, Tiryaki, Ullmann, Böckeler, Sirigu, Leger

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. April 2016 um 18:18 Uhr