22. Spieltag SVI - Ataspor Neu-Ulm 11:0 (3:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Freitag, den 08. April 2016 um 08:40 Uhr

22. Spieltag, 03.04.16

SVI - Ataspor Neu-Ulm 11:0 (3:0)

Das Spiel begann wie erwartet mit permanenter Belagerung des Ataspor Tores. Der SVI ging auch rasch in der 9. Min. durch Schwaninger in Führung, die Lämmle in der 16. Min. auf 2:0 ausbaute. Doch was der SVI in der Folgezeit an Torchancen liegen ließ, war beängstigend. Gerade gegen solch einen Gegner sollte man in der Lage sein, die zahlreichen Torchancen auch konsequent auszunutzen. Nach 30 Min. hätte es schon deutlich höher stehen müssen. In der 39. Min. mußte dann TW Bleyer einen ersten gefährlichen Angriff der Gäste per Fußabwehr zur Ecke retten. Unmittelbar vor der Halbzeit traf dann Lämmle mit seinem zweiten Treffer zum 3:0. Trainer Daikeler war alles andere als zufrieden mit dieser ersten Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann dann etwas unerwartet, denn Ataspor hatte die erneute Chance auf einen Treffer, den TW Bleyer erneut verhindern konnte. Im Gegenzug erhöhte Celik auf 4:0, als mit einen direkten Freistoß traf (48.). Die Gäste hatten dann erwartungsgemäß Konditionsprobleme und so bekam der SVI mehr und mehr Torchancen. So konnte Lämmle in der 55. Min. auf 5:0 und N. Unseld in der 66. Min. auf 6:0 erhöhen. Einen Foulelfmeter in der 69. Min. nutzte Brendle dann zum 7:0. Trotzdem tat sich der SVI weiterhin schwer und spielte zu kompliziert. Trotzdem erzielte man nun nach und nach die erwarteten Tore. In der 71. u. 76. Min. erhöhte Lämmle mit zwei weiteren Treffern auf 9:0. Brendle durfte dann mit seinem zweiten Elfmeter in der 86. Min. auf 10:0 erhöhen. Den Schlußpunkt setzte dann erneut Lämmle mit seinem sechsten Treffer an diesem Tag in der 89. MIn. zum 11:0

.

Der SVI spielte wie folgt:

Bleyer, Brendle, D. Schmitt, Schwaninger, J. Unseld (46. Ullmann), Daikeler (46. Saverino), M. Schmitt, Lämmle, Heric (60. Paduano), N. Unseld, Micheler (46. Celik)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. April 2016 um 09:10 Uhr