SVI startet mit Niederlage ins Spieljahr 2016 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. März 2016 um 09:33 Uhr

Mit einer 2:0 Niederlage in Kellmünz startete der SVI in das Jahr 2016. Dabei war man alles andere als das schwächere Team. Die Gastgeber verstanden es jedoch, mit nicht unbedingt spielerisch überzeugendem, dafür kämpferischem Spiel den SVI zu besiegen. Auf dem sehr unebenen und holprigen Sportplatz war ein kontrollierte Spielaufbau fast unmöglich. Während der TSV die Bälle permanent von hinten heraus versuchte nach vorne zu schlagen, wollte es der SVI über das Aufbauspiel versuchen, wurde jedoch oftmals durch Foulspiels vom Gegner daran gehindert. Diese Spielweise, die man jetzt nicht gerade attraktiv bezeichnen kann, brachten dem Gastgeber aber zumindest den Erfolg. Ein Freistoß aus ca. 25 m, fast von der rechten Außenlinie, führte dann in der 28. Min. zur schmeichelhaften Führung des TSV, als der Ball durch Freund und Feind direkt ins lange Toreck seinen Weg fand. Bis zur Halbzeit konnte der SVI hingegen keinen einzigen Torschuß verzeichnen. Und genau da lag das Problem an diesem Tag. Optisch war man zwar überlegen, aber nach vorne war man dann doch zu harmlos.

So setzte sich dies auch in der 2. Halbzeit fort. Die einzig wirkliche Großchance für den SVI verhinderte in der 64. Min. der TSV-Keeper mit einer Glanzreaktion, als Heric mit seinem Abschluß gegen die Laufrichtung des Torhüters alles richtig machte, dieser aber mit einer Glanzreaktion den Ball noch entschärfen konnte. So blieb dem SVI der mehr als verdiente Ausgleich verwehrt. In der 80. Min. entschied man dann selbst die Partie, als nach einem groben Abwehrschnitzer dem Gegner der Ball quasi auf dem Silbertablett serviert wurde und dieser mit dem 2:0 alles klar machte.

Die Reserve hingegen startete mit einem deutlichen 4:1 Sieg. Dieser war nicht unbedingt zu erwarten, wenn man die Vorbereitung zur Grundlage nimmt. Doch gegen eine schwachen Gegner zeigte man über 90 Min. eine starke Leistung. Bereits nach vier Minuten ging der SVI mit einem Traumtor durch M. Cetin in Führung. Trotz mehrerer Einschußmöglichkeiten gelang es dem SVI vor der Halbzeit jedoch nicht,die Führung deutlicher zu gestalten. In der 55. Min. traf R. Ullmann dann zum 2:0, dem in der 60. Min. der Anschlußtreffer der Gastgeber folgte. Doch Paduano (77.) und Bantleon (84.) machten in der Schlußphase alles klar.
Bilder zu den beiden Spielen gibt's hier bei FuPa.


Überraschend an diesem Spieltag dürfte wohl das 3:0 von Wullenstetten in O'Kirchberg gewesen sein. Damit erhielten die Kirchberger einen gehörigen Dämpfer und dürften sich die Hoffnungen auf einen Relegationsplatz wohl erst einmal abschminken. Den verteidigte dafür die Überraschungsmannschaft aus Jedesheim, die sich mit einem 2:1 Sieg in Pfaffenhofen weiter im Höhenflug befindet. Rekordverdächtig hingegen der 21:0 Kantersieg der Bellenberger gegen den Prügelknaben der Liga, Ataspor Neu-Ulm.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. März 2016 um 10:01 Uhr