11. Spieltag: FV Altenstadt - SVI 3:1 (30) PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 21. Oktober 2015 um 18:38 Uhr

11. Spieltag, 18.10.15
FV Altenstadt - SVI 3:1 (3:0)

 

Man hatte sich so viel vorgenommen in Altenstadt, begann das Spiel aber viel zu zerfahren und unkonzentriert. Dabei muß man dem Team zugutehalten, dass Trainer Daikeler erneut einige Um-stellungen vornehmen mußte. Das nutzte der FVA in der 9. Min. zur schnellen Führung aus, als man am 16er den Ball verlor und der Altenstadter Stürmer Öztürk die Chance eiskalt nutzte zur 1:0 Führung. Bis dahin hatte Altenstadt schon drei sehr gute Möglich-keiten für die Führung vergeben. Und der Gastgeber hielt den Druck. Im Gegensatz zur Vorwoche hatte der SVI offenbar zu viel Respekt vor dem Gegner und wirkte gehemmt. Die Folge war, dass man in der 26. Min. nach einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 m mit 2:0 in Rückstand geriet. Und es sah weiterhin nicht gut aus für den SVI. Immer wieder stürmte der FVA auf das SVI-Tor zu und sorgte für Gefahr. In der 41. Minute erneut eine Großchance für den Gastgeber, als Schwehr allein vor TW Bleyer auftauchte, dieser jedoch glänzend reagierte und den Abschluß abwehren konnte. Doch zum ungünstigsten Zeitpunkt, nämlich in der 45. Min., gelang Altenstadt durch Frank das 3:0.
Die Halbzeitansprache von Trainer Daikeler fiel entsprechend deutlich aus. Trotzdem machte er seinen Spielern Mut und erin-nerte sie an ihre Stärke. Nach dem Wechsel ging dann auch ein deutlicher Ruck durch das Team und man konnte den Gegner nun zumindest Gegenwehr bieten. Trotzdem hatte der FVA weiterhin klarste Torchancen, die in der 54., 58. u. 60. Min. zum Glück vergab. Zweimal war es TW Bleyer, der sein Team vor einem noch deutlicheren Rückstand bewahrte.
Erst in der 62. Min. gelang dem SVI der erste Schuß auf's Tor, was alles zum Spielverlauf sagte. Doch in der 69. Min. gelang dem SVI nach einem herrlichen Spielzug der 3:1 Anschlußtreffer, als Köhler sich auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball in die Mitte auf den mitgelaufenen Onur Yilmaz auflegte, der kein Problem hatte den Ball im Tor unterzubringen. Jetzt kam der SVI langsam ins Spiel und hatte in der 78. Min. eine weitere Chance, die jedoch vom FVA-Keeper vereitelt wurde. Doch der zweite Treffer gelang dem SVI nicht mehr, der die Partie vielleicht noch span-nend gemacht hätte. In der 84. u. 86. Min. war es erneut TW Bleyer zu verdanken, dass der FVA klarste Torchancen nicht nutzten konnte. Er war an diesem Tag sicherlich der Garant dafür, dass es für den SVI kein Debakel gab, denn hätte der FVA nur die klaren Torchancen genutzt, hätte es gut und gerne auch 7:1 ausgehen können.
Altenstadt war sicherlich nicht eine Übermannschaft, aber der SVI kam erst ab der 65. Min. richtig ins Spiel, als es schon zu spät war.
Nach dieser Niederlage hat man ersteimal endgültig den Anschluß an die obere Tabellenhälfte verloren und muß nun gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn die verlorenen Punkte zurückholen.

Der SVI spielte wie folgt:
Bleyer, Brendle, Köhler, Schwaninger, J. Unseld, Hieber, Nair, Hahn, Lämmle, N. Unseld, Ullmann (61. Wolf)

 

Das Spiel der Reservemannschaften wurde wegen der Platzverhältnisse vom FV Altenstadt abgesagt. Es wird vermutlich am Samstag, 05. Dez., nachgeholt.