10. Spieltag: SVI - SG Diietenheim/Reggl. 2:2 (1:1) PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. Oktober 2015 um 20:42 Uhr

10. Spieltag, 11.10.15
SVI – SG Dietenheim/Reggl. 2:2 (1:1)

Die ersten 15 Minuten war der Gast das aktivere Team und machte gehörig Druck. Der erneut personell umgestellte SVI war in der Startphase bereits mehrmals in Gefahr, einen schnellen Rückstand hinnehmen zu müssen. Die größte Chance ergab sich in der 17. Min., als ein Dietenheimer aus 10 Metern frei zum Abschluß kam, der Ball aber an den linken Pfosten prallte. Erst danach konnte sich der SVI endlich befreien und kam seinerseits zu zwei guten Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der 30 Min. klärte SVI-Keeper Bleyer einen Abschluß zur Ecke. Diese Ecke führte dann zum Führungstreffer für die Gäste, als Merkle mit dem Kopf einen Tick schneller war als TW Bleyer und über ihn zur 1:0 Führung einköpfen konnte.
Der SVI tat sich schwer gegen die starken Gäste. Doch in der 35. Min. gelang der SVI der Ausgleich, als Daikeler von Schwaninger den Ball optimal in den Lauf gespielt bekam, diesen auf den mitgelaufenen Nico Unseld auflegte, der zunächst am glänzend reagierenden Torhüter scheiterte, doch im Nachschuß den Ball doch noch über die Linie drücken konnte.
In der 2. Hälfte war der SVI zunächst das Team mit dem etwas besseren Start. In der 53. Min. hatte man zweimal die Chance zur Führung, vergab diese jedoch. Im Gegenzug war der SVI in Unterzahl, da man nicht schnell genug umschaltet. Zudem reklamierte man auf Abseits anstatt nachzusetzen, so dass Ulusoy wenig Mühe hatte alein vor TW Bleyer sein Team erneut in Führung zu bringen. In der 68. Min. verschlechterte sich die eh schon angespannte Personalsituation, als Schwaninger nach wiederholtem Foul die Gelb/Rote Karte sah. Doch der SVI ließ sich dadurch nicht beirren. In der 72. Min. hätte eigentlich der Ausgleich fallen müssen, als Lämmle sich rechts bis zur Torauslinie durchsetzte, scharf vors Tor auf Hieber auflegte, der frei am langen Pfosten den Ball nicht im Tor unterbrachte.

Der SVI kämpfte trotz Unterzahl weiter und belohnte seinen Einsatz in der 79. Min. mit dem verdienten 2:2. Einen Freistoß von Tiryaki vor das Gäste-Tor lenkte Julien Unseld zum vielumjubelten Ausgleich ins Tor.
Nun hieß es die letzten Kräfte zu mobilisieren und dem Gegner keine Chance mehr zu ermöglichen. Insbesondere in der 4-minütigen Nachspielzeit, wo es nochmal hektisch zuging, da die Gäste sich mit dem Remis absolut nicht zufriedengeben wollte.
Doch der SVI überstand diese Schlußphase schadlos und erzielte so eine verdiente Punkteteilung.

Der SVI spielte wie folgt:
Bleyer, Schädle (75. Göbel), Köhler, Schwaninger, J. Unseld, Tiryaki, Hieber (66. Ullmann), M. Schmitt, Lämmle, N. Unseld, Daikeler

 

Reserve SVI – SG Dietenheim/Reggl. 1:3 (1:2)

Gegen die starken Gäste war es zunächst der SVI, der die Initiative ergriff und etwas überraschend nach einem herrlichen Spielzug in der 13. Min. durch Wolf in Führung gehen konnte. Auch in der Folgezeit gelang es mit einer konzentrierten Leistung die Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Leider konnte man die knappe Führung nicht bis zur Halbzeit verteidigen, denn innerhalb von drei Minuten drehten die Gäste die Partie und machten in der 43. bzw. in der Nachspielzeit aus dem Rückstand eine 2:1 Führung.
In der 2. Halbzeit zeigte der SVI eine ansehnliche Leistung und mußte lediglich noch in der 74. Min. einen weiteren Treffer hinnehmen.

Der Reserve spielte wie folgt:
Schaukal, Schmaeling, Erdugan, Langenwalter, Saverino, Aydogan, Paduano, Teuber, Wolf, Kocak, Bantleon, Köse