SVI rettet Remis in Unterzahl über die Zeit PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 11. Oktober 2015 um 17:41 Uhr

Mit einem verdienten 2:2 (1:1) endete die Partie zwischen dem SVI und der SG Dietenheim/Reggl. Die Gäste starteten furios in das Spiel und machten es dem SVI in den ersten 15 Minuten extrem schwer. In der 30. Min. markierte Merkle dann das 0:1. Doch nur fünf Minuten später konnte der SVI durch Nico Unseld ausgleichen. Nach dem Wechsel gingen die Gäste erneut in der 54. Min. durch Ulusoy in Führung. Als dann in der 69. Min. Schwaninger mit Gelb/Rot vom Platz mußte, wurde es für den SVI nicht einfacher. Trotzdem gab der SVI nicht geschlagen und belohnte sein Spiel mit dem 2:2 Ausgleich durch Julian Unseld in der 79. Min. In den restlichen Minuten incl. vier Minuten Nachspielzeit mußte man alles Kraftreserven aufbringen, um die wütenden Angriffe des Gegners abzuwehren. Doch es gelang dem SVI diesen Punkt über die Zeit zu retten.

 

Die Reserve unterlag mit einem letzten Aufgebot, das aber alles mögliche gab, leider mit 1:3. Die Führung durch Kapitän Markus Wolf konnte leider nicht verteidigt werden. So mußte man noch vor der Halbzeit in der 43. und in der Nachspielzeit zwei Gegentreffer hinnehmen. In der 2. Hälfte wehrte man sich mit viel Einsatz und Kampf gegen den überlegenen Gegner und mußte nur noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Trotzdem war dies eine ansprechende Leistung der Reserve.

Bilder zu den beiden Spielen gibt's hier bei FuPa

 

Auch an diesem Wochenende blieb eine Überraschung nicht aus. So stürzte der TSV Kellmünz den bisherigen Spitzenreiter aus Schnürpflingen mit einem 3:1 Sieg vom Thron. Tabellenführer ist nun der SSV Illerberg, der den FV Altenstadt klar mit 3:0 besiegte. Alle Ergebnisse und Infos gibt's wie immer bei FuPa. Dort können auch die Spieler der Woche gewählt werden. Kurios die Spielabsage in Illerkirchberg, denn der Platz war unbespielbar, nachdem in der Nacht zum Samstag eine Rotte Wildschweine den Platz auf einer Fläche von ca. 100 qm umwühlte und damit an ein Fußballspiel nicht zu denken war, wie auf dem Bild zu erkennen ist.

 

ikirchberg

 

Der Sportplatz in Illerkirchberg nach der "Wildschweinparty". Böse Zungen behaupten, dass er nicht viel anders aussieht als sonst auch. 

Späßle g'macht ;-)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. Oktober 2015 um 13:26 Uhr