SVI unterliegt im Derby gg. den RSV PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 19. April 2015 um 18:27 Uhr

In den ersten neun Minuten verlor der SVI quasi die Partie frühzeitig, denn da lag man bereits mit 0:2 im Rückstand. Die Abwehr ließ sich in den ersten Minuten total vom Gast überrennen und leistete sich Fehler, die der RSV eiskalt mit dem 0:1 (7.) u. 0:2 (9.) ausnutzte. Danach fing sich das Team und war nun ebenbürtig. In der 36. Min. startete Steffen Brendle einen Sololauf, der erst im 16er per Foulspiel gebremst werden konnte. Er selbst verkürzte per Elfmeter zum 1:2.

In der 2. Halbzeit drückte der SVI auf den Ausgleich und war eigentlich die überlegenere Mannschaft. Doch die Offensivbemühungen des SVI endeten meist am 16er. Richtig gefährliche Torchancen gab es nicht. Die größte Chance hatte der SVI dann in der 68. Min., als man nach einem Rückpaßspiel zum TW einen indir. Freistoß aus knapp 8 Metern bekam, der allerdings nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Wieder zeigte man eigentlich eine gute Leistung, doch der verschlafene Start war heute die spielentscheidende Phase.

 

Die Reserve ging gegen eine junge und engagierte Truppe aus Wullenstetten mit 0:6 (0:1) unter. Allerdings mußte der SVI ohne Auswechselspieler auskommen und zudem auf AH-Spieler zurück greifen, um überhaupt das Spiel bestreiten zu kommen. Doch die Mannschaft zeigte in der ersten Hälfte eine für diese Umstände sehr gute Leisung. Der RSV erspielte sich Chancen um Chancen, scheiterte aber ein ums andere Mal am SVI-Torhüter. Erst unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang dem RSV die Führung nach mehreren Anläufen.

Nach dem Wechsel hatte der SVI dann dem jungen und spielfreudigen Gäste-Team überhaupt nichts mehr entgegen zu setzen und mußte weitere fünf Tore hinnehmen. Trotzdem kann man aufgrund der Personalsituation niemand einen Vorwurf machen. Aktuell ist leider nicht mehr drin.