22. Spieltag SVI - Esperia Neu-Ulm 1:0 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 16. April 2015 um 07:56 Uhr

22. Spieltag, 07./09.04.15
SV Illerzell – Esperia Neu-Ulm 1:0


Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Erstmals gefährlich wurde es in der 11. Min., als der aktuelle Liga-Torschützenkönig der Gäste, Orezano Strano, zeigte warum er ganz oben steht. Im 5er bekam er den Ball und kam trotz doppelter Deckung zum Abschluß, der zum Glück am Tor vorbei ging. Ansonsten hatte man den torgefährlichen Stürmer gut im Griff. Doch auch der SVI bekam immer mehr Gelegenheit ge-fährlich vor dem Esperia-Tor aufzutauchen. So in der 29. Min., als Schwaninger aus 18 m abzog und der etwa unsicher wirken-de Torhüter der Gäste den Ball nach vorne abprallen ließ, im Nachsetzen aber Oellingrath am Tor vorbei schoß. Unmittelbar darauf köpfte Daikeler nach einer Ecke ebenfalls knapp am Tor vorbei. Bis zur Halbzeit gab es dann keine großen Torraumszenen mehr.
Nach dem Wechsel dasselbe Bild: es gab kaum nennenswerte Torraumszenen. Beide Teams bekämpften sich mehr oder weni-ger im Mittelfeld. Erst in der 53. Min. hatte Oellingrath eine weitere gute Möglichkeit, doch er scheiterte am Gäste Torhüter. Mitte der zweiten Hälfte wäre Schwaninger fast ein Traumtor gelungen, als er aus 20 Metern abzog, der Esperia-Torwart jedoch mit einer Glanzparade den strammen Schuß aus dem Win-kel fischte.
Ansonsten schien es, als man sich an diesem Abend mit einem 0:0 begnügen mußte. Allerdings merkte man dem SVI in den letzten 10 Minuten einen Kräfteverschleiß an. Dies bemerkte auch Esperia und drückte nochmals auf's Tempo. Nun rückte auch SVI-Keeper Bleyer in den Mittelpunkt. Glück in der 85. Min., als ein direkter Freistoß von Esperia auf die Latte fiel. Die Schlußoffensive setzte dann aber der SVI, und wurde dafür belohnt. Julian Unseld setzte einen direkten Freistoß nahezu gleich wie schon in Bellenberg aus ca. 18 Metern in den linken oberen Winkel zum glücklichen, aber keineswegs unverdienten 1:0 Siegtreffer. Entsprechend groß war der Jubel.

 

Der SVI spielte wie folgt:
Bleyer, Brendle, Schmitt, Nair, J. Unseld, Hieber, Treml ( 68. Böckeler), Oellingrath (68. Micheler), Schwaninger, Hahn, Daikeler

 

Reserve
SV Illerzell – Esperia Neu-Ulm 2:0 (2:0)


Die Reserve lieferte gegen das Spitzenteam aus Neu-Ulm eine tolle Partie und gewann zurecht in dieser Höhe. Schon in der 7. Minute ging der SVI durch Wolf in Führung, der nach einem hoch vor's Tor geschlagenen Freistoß von Lämmle zum 1:0 ein-köpfte. Es entwickelte sich eine packende Partie mit vielen Tor-raumszenen. Zur Halbzeit hätte es gut und gerne 2:2 stehen können. Unter anderem rettete zweimal die Latte für den SVI, einmal aus dem Spiel heraus und einmal bei einem zweifelhaften Foulelfmeter für Esperia. Kurz vor der Halbzeit machte es der SVI besser. David Schmitt verwandelte in der 43. Min. einen Foulelmeter sicher zum 2:0. Nach dem Wechsel hatte dieser noch zweimal die Möglichkeit, das Ergebnis höher zu schrauben. In der 83. Min. sah Schwaninger dann noch die Gelb/Rote Karte. Doch der SVI brachte das Ergebnis auch in Unterzahl noch si-cher über die Zeit.


Die Reserve spielte wie folgt:
Martin, Schmitt, Schwaninger, Hilberth, Langenwalter, Böckeler, Micheler, Hieber, Oellingrath, Lämmle, Wolf, Stehle

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. April 2015 um 07:59 Uhr