Bittere Niederlage iin Jedesheim PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. April 2015 um 17:12 Uhr

Mit 4:1 unterlag der SVI in Jedesheim und verlor damit wichtigen Boden um einen guten Mittelfeldplatz. Dazu hätte es aber einen Sieg benötigt, der an diesem Tag schon nach neun Minuten begann, in weite Ferne zu rücken. Denn da griff SVI-Ersatzkeeper Lukas Martin zum ersten Mal richtig daneben und ermöglichte den Jedesheimern eine frühe 1:0-Führung. Der SVI tat sich aber insgesamt sichtbar schwer auf dem holprigen Platz und dem aggressiveren Vorgehen der Hausherren. So kam man kaum vor das Jedesheim Tor. Nach dem Wechsel dauerte es nur fünf Minuten, bis die Gastgeber das Ergebnis auf 2:0 erhöhten. Und wieder konnten sie sich beim SVI-Keeper bedanken, der halbherzig aus seiner Tor kam und sich vom Jedesheimer Stürmer per Heber düpieren lassen mußte. In der 54. Min. sah dann die Abwehrreihe schlecht und unorganisiert aus, was die Hausherren eiskalt zum 3:0 nutzten. Spätestens jetzt war die Partie entschieden. Der SVI zeigte sich total verunsichert und zollte nun der Tatsache Tribut, dass man das vierte Spiel in neun Tagen absolvieren mußte. Daher kann man dem Team nicht einmal einen Vorwurf machen. In der 60. Min. erhöhte Jedesheim dann sogar auf 4:0, als Müller nach Ansicht des SR ein elfmeterreifes Foul beging. Trotzdem gab der SVI sich nicht auf und belohnte sich in der Schlußminute noch mit dem Ehrentreffer durch Marcel Micheler.

 

Auch die Reserve mußte eine Niederlage hinnehmen und unterlag mit 2:0. Dabei gelang es zunächst, die durchaus besseren Hausherren in der 1. Halbzeit im Griff zu haben und keine großen Chancen zu zulassen. Selbst hatte man auch ein paar wenige Möglichkeiten, nutzte diese aber nicht konsequent. Der SVI konnte das torlose Remis dann bis zur 75. Minute halten. Dann krachte ein Schuß aus 18 Metern unhaltbar in den linken oberen Winkel zum 1:0. Der SVI hätte dann unmittelbar danach ausgleichen können, vergab jedoch diese große Chance. Dafür gelang Jedesheim in der Nachspielzeit noch der Treffer zum 2:0. Unterm Strich ein verdienter Sieg für Jedesheim, was nicht heißen soll, dass die Reserve ein schlechtes Spiel abgegeben hätte.

 

Nächste Woche kommt es dann zum Derby gg. den RSV Wullenstetten, der sich heute gg. den FKV Neu-Ulm mit 9:1 schon einmal eingeschossen hat.  

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. April 2015 um 17:33 Uhr