Unnötige Niederlage in Pfaffenhofen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 06. April 2015 um 18:43 Uhr

Im Nachholspiel am Ostermontag leistete sich der SVI ein unnötige 2:1 Niederlage in Pfaffenhofen. Denn insbesondere in der zweiten Hälfte war man dem schwachen Gegner überlegen, vergab aber klarste Chancen bzw. brachte es nicht fertig die Überlegenheit entsprechend in Treffer umzusetzen. Dabei begann die Partie schon schlecht, da man bereits nach vier Minuten schon wieder im Rückstand lag. Doch dies schockte den SVI keineswegs. Nach und nach erkämpfte man sich mehr Spielanteile. In der 27. Min. gelang dann der verdiente Ausgleich, nachdem Köhler im 16er unfair zu Fall gebracht wurde. Denn fälligen 11-Meter verwandelte Hahn sicher zum 1:1. Doch in der 39. Min. ging Pfaffenhofen nach einem Freistoß erneut in Führung, als die Zuordnung in der Abwehr überhaupt nicht stimmte und der Torschütze völlig ungehindert einschießen konnte. Schon nach den ersten Minuten der 2. Halbzeit hatte der SVI mehrfach die Chancen, den Ausgleich zu erzielen. Und auch in der Folgezeit ging's meist in Richtung Pfaffenhofener Tor, ohne jedoch die immre wieder erarbeiteten Chancen zu nutzen. Auch Pfaffenhofen zeigte große Schwächen im Abschluß, denn die Hausherren vergaben mehrfach klarste Einschußmöglichkeiten. So blieb es am Ende beim enttäuschenden 2:1. 

 

Die Reserve unterlag klar mit 3:0 und war zu keiner Zeit in der Lage, sich gegen den Gegner zu behaupten. Nur wenige zeigten Leistung. Auch bei der Reserve fiel der erste Treffer bereits in der 4. Min. Es gelang zwar dann nach und nach, besser in die Partie zu gelangen und tauchte auch öfter vor dem gegnerischen Tor auf. Kurz vor der Halbzeit hatte Micha Lämmle den Ausgleich auf dem Fuß, verzog aber seinen Abschluß über's Tor.

Schwerer wurde es ab der 52. Min. als Schmaeling mit Gelb/Rot vom Platz mußte. Kurz darauf gelang dem SVP der zweite Treffer (60.). Den Endstand stellte Pfaffenhofen dann in der 83. Min. her. Zugute halten mußte man dem SVI, dass er auch in Unterzahl und Rückstand nie aufgab und alles gab. 

 

Bereits am morgigen Dienstag Abend um 18 Uhr steht schon die nächste Partie für die Reserve an, denn dann kommt der Tabellenzweite Esperia Neu-Ulm nach Illerzell. Inwieweit sich die Mannschaft allein körperlich von dem anstrengenden Wochenende erholt hat, wird sich zeigen. Am Donnerstag findet dann ebenfalls um 18 Uhr das Spiel der 1. Mannschaften statt.